Flughafen BER: AeroGround bleibt Bodenabfertiger am Hauptstadt-Airport

Werbung
Foto: airportzentrale.de / Marco Zaremba

Vor sieben Jahren nahm die AeroGround Berlin ihre Arbeit in der Flugzeugabfertigung noch am damaligen Flughafen Berlin Schönefeld (BER) auf. Seit Eröffnung des neuen Flughafens Berlin Brandenburg im Oktober 2020 ist das Unternehmen mit derzeit mehr als 500 Mitarbeitern am BER im Einsatz.

Jetzt hat die Tochtergesellschaft der Münchner AeroGround, die wiederum eine 100prozentige Tochter der Flughafen München GmbH ist, abermals eine Lizenz zur vorfeldseitigen Flugzeug- und Gepäckabfertigung am Flughafen der Bundeshauptstadt erhalten. Somit wird AeroGround auch weiterhin am Flughafen Berlin Brandenburg Bodenabfertigungsdienstleistungen für die Airlines übernehmen können. Die neue Lizenz beginnt ab 1. Dezember 2022 und gilt für sieben Jahre.

Werbung



Eduard Tissen, Geschäftsführer der AeroGround Berlin, zeigte sich sehr erfreut über diese Nachricht: „Dieser Lizenzgewinn ist ein toller Erfolg und Verdienst aller Kolleginnen und Kollegen der AeroGround Berlin. Wir konnten mit unserem Angebot die Vergabestelle und den Nutzerausschuss überzeugen.“

Interessant: Auch der Abfertigungsvertrag mit WISAG wurde am BER verlängert.

Quelle: PM Flughafen München

Schreibe einen Kommentar
Kommentiere den Artikel. Bleibe freundlich und nett, gerne kritisch und konstruktiv, aber stets sachlich. Wir möchten einen respektvollen Umgang miteinander und behalten uns vor Kommentare zu kürzen oder zu löschen.

Mit dem Klick auf "Kommentar senden" wird unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung angegebener und personenbezogener Daten zugestimmt. Dies ist notwendig um Spam zu verhindern. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.