Flughafen BER: AeroGround bleibt Bodenabfertiger am Hauptstadt-Airport

Werbung
Foto: airportzentrale.de / Marco Zaremba

Vor sieben Jahren nahm die AeroGround Berlin ihre Arbeit in der Flugzeugabfertigung noch am damaligen Flughafen Berlin Schönefeld (BER) auf. Seit Eröffnung des neuen Flughafens Berlin Brandenburg im Oktober 2020 ist das Unternehmen mit derzeit mehr als 500 Mitarbeitern am BER im Einsatz.

Jetzt hat die Tochtergesellschaft der Münchner AeroGround, die wiederum eine 100prozentige Tochter der Flughafen München GmbH ist, abermals eine Lizenz zur vorfeldseitigen Flugzeug- und Gepäckabfertigung am Flughafen der Bundeshauptstadt erhalten. Somit wird AeroGround auch weiterhin am Flughafen Berlin Brandenburg Bodenabfertigungsdienstleistungen für die Airlines übernehmen können. Die neue Lizenz beginnt ab 1. Dezember 2022 und gilt für sieben Jahre.

Werbung



Eduard Tissen, Geschäftsführer der AeroGround Berlin, zeigte sich sehr erfreut über diese Nachricht: „Dieser Lizenzgewinn ist ein toller Erfolg und Verdienst aller Kolleginnen und Kollegen der AeroGround Berlin. Wir konnten mit unserem Angebot die Vergabestelle und den Nutzerausschuss überzeugen.“

Interessant: Auch der Abfertigungsvertrag mit WISAG wurde am BER verlängert.

Quelle: PM Flughafen München

3 Antworten zu “Flughafen BER: AeroGround bleibt Bodenabfertiger am Hauptstadt-Airport”

  1. Jens sagt:

    Wie man diesen Dienstleister den Vertrag verlängern kann ist der Sicht eines Fluggast es in keinster Form nachzuvollziehen. Wartezeiten von über 1 Stunde auf das Gepäck sind hier keine Seltenheit. Die Flughafengesellschaft sollte dieser Graupe unter den Abfertigungsdienstleister den Vertrag umgehend entziehen!
    Frau von Massenbach handeln Sie jetzt!

  2. Ralf sagt:

    Aeroground ist in der Kofferausgabe am BER total unzuverlässig. Persönlich erlebt, habe ich 2,5 Std. bzw. 2,25 Std. auf die Koffer gewartet. Begründung: es seien ausfallbedingt nur 5 Mitarbeiter im Dienst. Dies den ganzen Tag. Nicht glaubhaft. Wenn doch korrekt, ist es blamabel , daß kein Ersatz über Stunden gefunden wurde.

  3. Gisela sagt:

    Leider ist unser Gepäck in Berlin seit 4 Wochen verschwunden, die Mitarbeiter von aeroGround am BER behandeln einem auf Nachfrage sehr, sehr unfreundlich. Ich verstehe nicht, wie diese Firma eine Vertragsverlängerung erhält. Sollen Berlin-Besucher abgeschreckt werden, damit die Stadt nicht so voll ist?

Schreibe einen Kommentar
Kommentiere den Artikel. Bleibe freundlich und nett, gerne kritisch und konstruktiv, aber stets sachlich. Wir möchten einen respektvollen Umgang miteinander und behalten uns vor Kommentare zu kürzen oder zu löschen.

Mit dem Klick auf "Kommentar senden" wird unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung angegebener und personenbezogener Daten zugestimmt. Dies ist notwendig um Spam zu verhindern. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.