Kurznachrichten: Neue Strecken, neuer Name für den Flughafen Hamburg, neues Buchungssystem der Lufthansa und mehr

Werbung
Grafik: airportzentrale.de

Streckenankündigung: Wizz Air wird im kommenden Frühjahr von Köln/Bonn nach Tuzla in Bosnien und Herzegowina fliegen. Ab dem 27. März 2017 fliegt die Airline zweimal wöchentlich die neue Strecke. Jeden Montag und jeden Freitag geht es um 15:15 Uhr ab Köln/Bonn in Richtung Tuzla mit einer A320, teilte der Flughafen heute mit.

Ab dem 16. November 2016 wird Thai Airways dreimal wöchentlich von Frankfurt nach Phuket fliegen. Jeweils mittwochs, freitags und sonntags wird die neue Strecke bedient.

Werbung

Buchungssystem: Die Lufthansa hat ein eigenes Flugticketbuchungssystem für Großkunden in Betrieb genommen. Als erster Kunde wurde Siemens vorgestellt. Das neue System steht ausschließlich Business-Großkunden zur Verfügung. Diese können damit im Vergleich zu anderen Buchungswegen bei Lufthansa-Flügen Geld sparen, denn es fallen keine GDS-Gebühren an. Im September 2015 führte die Lufthansa eine Gebühr von 16 Euro bei Buchung über externe Systeme (GDS) ein. Reisebüros und Großkunden liefen damals Sturm. Privatkunden können bei einer Direktbuchung über der Lufthansa-Webseite ebenfalls die 16 Euro sparen. Doch für Business-Kunden kam eine Buchung über die Homepage bislang nicht in Frage. Wichtige Features fehlten.

Zusatz: Ab dem 10.11.2016 wird der Flughafen Hamburg den Zusatznamen „Helmut-Schmidt Airport“ tragen, dies bestätigte der Hamburger Senat auf Nachfrage. Am 10. November 2015 ist Hamburgs Ehrenbürger und Altkanzler gestorben. Kurz nach dem Tod setzten sich Bürger und Politiker für den Zusatznamen ein.

Personalie: Rob Gurney wird im Oktober neuer CEO von oneworld. Er tritt in die Fußstapfen von Bruce Ashby, teilte das Luftfahrtbündnis mit. Rob Gurney kommt von Emirates. Dort ist er bislang in leitender Position tätig.

Schlagwörter: , , , ,