Wizz Air lässt A320-Flotte von Lufthansa Technik checken

Werbung
WIZZAIR A320 mit Sharklets – Foto: Bildarchiv Airbus

Die ungarische Fluggesellschaft Wizz Air hat Lufthansa Technik Budapest (LTB) mit der Wartung ihrer Flotte an den Standorten Budapest und Debrecen beauftragt. Die Vereinbarung tritt im Februar 2016 in Kraft und umfasst die acht in Budapest stationierten Airbus A320-Flugzeuge von Wizz Air.

Lufthansa Technik Budapest wird die Wartung an den beiden ungarischen Stationen durchführen und am Flughafen der ungarischen Hauptstadt auch die vollständige Verantwortung für das Management des dortigen Wizz Air-Hangars übernehmen. Bis zum Jahr 2024 soll die in Ungarn betreute Flotte von Wizz Air planmäßig auf 20 Maschinen des Typs A320 wachsen.

Werbung

Während der feierlichen Vertragsunterzeichnung am 18. November 2015 bei Lufthansa Technik Budapest sagte der Vorstandsvorsitzende von Wizz Air, József Váradi: „Die Flugzeugwartung hat eine Schlüsselfunktion im Flugbetrieb von Wizz Air. Lufthansa Technik Budapest trägt wesentlich zu unserer herausragenden Zuverlässigkeitsquote bei und das Niveau ihrer Arbeit erfüllt ausnahmslos unsere hohen Standards hinsichtlich Zuverlässigkeit und Qualität. Auch angesichts des erhöhten Arbeitsumfangs im Rahmen unseres Wachstums bleiben sie dabei in einem wettbewerbsfähigen Kostenrahmen. So können wir unsere Ticketpreise niedrig halten und damit attraktiv für unsere Kunden in der Region bleiben.“

Dietmar Focke, Geschäftsführer von Lufthansa Technik Budapest, sagte: „Wir fühlen uns sehr geehrt, unsere Leistungen in Budapest im Takt mit dem Wachstum von Wizz Air zu erweitern. Wir haben unsere Zusammenarbeit mit Wizz Air vor mehr als zehn Jahren begonnen – zum Zeitpunkt der Gründung der Airline, die seinerzeit mit zunächst zwei Flugzeugen an den Start ging. Jetzt hoffen wir, dass wir mit Wizz Air noch während der Laufzeit des gerade unterzeichneten Vertrags die Übernahme ihres 100. Flugzeugs feiern können.“

Anlässlich der Veranstaltung wurde neben dem neuen Vertrag auch die vor kurzem geschlossene Vereinbarung von Wizz Air und Lufthansa Technik Maintenance International (LTMI) über die Flugzeugwartung in Rumänien und der Slowakei gefeiert.

Die beiden Verträge mit Wizz Air unterstreichen die langjährige Zusammenarbeit der ungarischen Low-Cost-Airline mit Lufthansa Technik in vielen Bereichen. Neben einem langjährigen Totel Component Support TCS®-Vertrag und der Instandhaltung von Rädern und Bremsen unterstützt Lufthansa Technik Wizz Air auch bei der Erhaltung der Lufttüchtigkeit ihrer Flotte (Subcontracted Continuing Airworthiness Management Tasks – SCAMT). Lufthansa Technik Budapest hat außerdem zahlreiche Flugzeugüberholungen für die A320-Flotte durchgeführt.

Quelle: PM Lufthansa Technik