SWISS übernimmt erste A320neo

Werbung
Foto: SWISS Pressedienst

SWISS hat am Donnerstag (20.02.2020) das erste von insgesamt 25 Flugzeugen der Airbus A320neo-Familie in Empfang genommen. Im Rahmen eines feierlichen Anlasses am Flughafen Zürich wurde das jüngste Flottenmitglied auf den Namen „Engelberg“ getauft. Mit der Einflottung des modernen und effizienten Kurz- und Mittelstreckenflugzeugs bekräftigt SWISS ihr Bekenntnis zu einer ressourcenschonenden Luftfahrt. Dank innovativer Triebwerke liegt der Treibstoffverbrauch des Airbus A320neo rund 20 Prozent unter demjenigen vergleichbarer Flugzeuge der älteren Generation. Zudem steigert ein neuentwickelter Sitz den Reisekomfort der Fluggäste deutlich.

Am Donnerstagvormittag um 10:57 Uhr ist der erste Airbus A320neo von Swiss International Air Lines (SWISS) am Flughafen Zürich gelandet. Das Flugzeug mit der Immatrikulation HB-JDA kam direkt vom Airbus-Werksflughafen im norddeutschen Hamburg-Finkenwerder. Bis Ende 2024 wird SWISS insgesamt 25 Flugzeuge der Airbus A320neo-Familie in ihre Flotte integrieren: 17 Airbus A320neo und 8 Flugzeuge des grösseren Typs Airbus A321neo. Die Neos (kurz für „New Engine Option“) werden ältere Flugzeuge der Airbus A320-Familie ersetzen und dank ihrer innovativen Triebwerke einen wichtigen Beitrag zur Umwelteffizienz von SWISS leisten.

Werbung

Hinweis in eigener Sache
Der neue airportzentrale.de - Newsletter ist da
Jetzt kostenlos abonnieren

Nach seiner Landung in Zürich wurde das jüngste Mitglied der SWISS Flotte offiziell im Hangar von einer Delegation aus Politikern, Unternehmensvertretern und Medienschaffenden willkommen geheissen und auf den Namen „Engelberg“ getauft. Als Taufpaten amteten Alex Höchli, Talammann von Engelberg, sowie Bruder Meinrad Haberl, Vertreter vom Kloster Engelberg.

Geringerer Treibstoffverbrauch, weniger Lärmbelastung
Dank der modernen Technologie der Pratt & Whitney Triebwerke sowie der aerodynamischen Flügelenden (Sharklets) lässt sich eine deutliche Treibstoffreduktion von bis zu 20 Prozent erzielen. Zudem sind die Flugzeuge serienmässig mit lärmreduzierenden Wirbelgeneratoren ausgestattet. Dadurch hat ein startender Airbus A320neo einen um rund 50 Prozent kleineren Lärmteppich als vergleichbare Flugzeugtypen.

Thomas Klühr, CEO von SWISS, sagt: „Mit der Einflottung aller Flugzeuge der Airbus A320neo-Familie werden wir unser durchschnittliches Flottenalter nochmals deutlich reduzieren. Mit durchschnittlich neun Jahren wird SWISS über eine der modernsten Flotten Europas verfügen.

Die Milliardeninvestitionen wirken sich auch positiv auf unsere Umweltbilanz aus, denn eine moderne und treibstoffeffiziente Flotte ist aktuell der grösste Hebel, um die Auswirkungen der Luftfahrt auf die Umwelt zu reduzieren.“

Innovativer Sitz steigert Reisekomfort
Dank des neu entwickelten Sitzes des italienischen Herstellers Geven geniessen die Fluggäste in der Business und Economy Class deutlich mehr Reisekomfort. Eine ergonomische Druckverteilung der Sitzfläche und Rückenlehne sorgt für ein spürbar angenehmeres Sitzgefühl.

Darüber hinaus geniessen Fluggäste dank der neu entwickelten horizontalen Anordnung der Literaturtasche oberhalb des Tisches noch mehr persönlichen Freiraum. Zudem wird das Reisen nicht nur während des Fluges bequemer, sondern auch während Rollvorgang, Start und Landung: Statt wie bisher mit 12 Grad während dieser drei Phasen reisen Gäste konstant bequem mit einer 20-Grad-Neigung der Rückenlehne; Business-Class-Gäste können die
Rückenlehne während des Reisefluges zudem auf 26 Grad stellen.

SWISS setzt den Airbus A320neo auf Kurz- und Mittelstrecken mit einer Reichweite von bis zu 4.200 Kilometern innerhalb Europas sowie zwischen der Schweiz und Afrika sowie dem Nahen Osten ein. Der Airbus A320neo verfügt über 180 Sitzplätze für Business und Economy Class Gäste.

Quelle: PM SWISS