SunExpress und Air Cairo bauen gemeinsamen Flugplan in 2022 aus

Werbung
Foto: SunExpress

Weiterer Ausbau der Vertriebspartnerschaft in 2022: SunExpress, ein Gemeinschaftsunternehmen von Lufthansa und Turkish Airlines, und Air Cairo ein Tochterunternehmen von Egypt Air, intensivieren ihre Zusammenarbeit in der kommenden Sommersaison weiter. Im gemeinsamen Flugplan der beiden Ferienfluggesellschaften, der ab 31. März 2022 gültig ist, stehen dann dreimal so viele Flugverbindungen als noch im Vorjahr. Während Air Cairo die Flüge nach Hurghada durchführt, ist SunExpress für die gesamte kommerzielle Abwicklung von Flugplanung, über das Revenue Management, den Vertrieb bis hin zum Marketing verantwortlich.

Im Rahmen der Kooperation werden für den Sommer 2022 vier Flugzeuge aus der hochmodernen Air Cairo Airbus-Flotte auf den Strecken zwischen Hurghada und Deutschland, Österreich und der Schweiz über die SunExpress-Kanäle vertrieben. Komplett neu im Flugprogramm ist im kommenden Jahr Paderborn, das zweimal wöchentlich von Juni bis Oktober mit der beliebten ägyptischen Bade-Destination verbunden wird. Insgesamt stehen 14 Flughäfen in der DACH-Region und 48 wöchentliche Flüge auf dem Plan – die größte Kapazität gibt es auf der Strecke Düsseldorf-Hurghada, welche außer freitags täglich bedient wird.

Werbung

Hinweis in eigener Sache
Der neue airportzentrale.de - Newsletter ist da
Jetzt kostenlos abonnieren

Peter Glade, Commercial Director bei SunExpress: „Die Partnerschaft macht einfach Sinn! Unsere Kunden freuen sich auf tolle Urlaube an den Traumstränden von Ägypten. Unsere Vertriebspartner auf Service aus einer Hand für zwei der wichtigsten Urlaubsdestinationen, Türkei und Ägypten. Und wir auf die nächste Saison mit Air Cairo – hier haben sich zwei gefunden!“

„Die Zusammenarbeit mit SunExpress war 2021 ein voller Erfolg”, bestätigt Hussein Sherif Fahmi, CEO von Air Cairo. “Wir sind gespannt auf den kommenden Sommer und bestens vorbereitet, um gemeinsam weitere Verbindungen aufzunehmen. Ich bin überzeugt von der Leistung und Pünktlichkeit unserer A320neo Flotte und der Fähigkeit von Air Cairo weitere Flüge zwischen dem deutschsprachigen Markt und Ägypten anzubieten.”

Quelle: PM SunExpress

Schreibe einen Kommentar
Kommentiere den Artikel. Bleibe freundlich und nett, gerne kritisch und konstruktiv, aber stets sachlich. Wir möchten einen respektvollen Umgang miteinander und behalten uns vor Kommentare zu kürzen oder zu löschen.

Mit dem Klick auf "Kommentar senden" wird unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung angegebener und personenbezogener Daten zugestimmt. Dies ist notwendig um Spam zu verhindern. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.