SunExpress: Stabiler Flugplan zu den Badezielen in Ägypten

Werbung
Paul Schwaiger, CEO SunExpress Foto: Bildarchiv SunExpress

SunExpress kommt der wieder wachsenden Nachfrage nach Ferien am Roten Meer nach und bietet auch im September/Oktober weiterhin Flüge zu den besten Zielen in dieser Region an. Gemeinsam mit 15 Veranstalterpartnern und auf eindeutigen Kundenwunsch, fliegt SunExpress Hurghada, Sharm El Sheikh und Marsa Alam weiterhin an und zwar ab Köln, Düsseldorf, Frankfurt, Leipzig, München und Stuttgart. „Unser modifizierter Übergangsflugplan hat sich als richtig erwiesen, denn die Flüge haben heute eine starke Auslastung von deutlich über 80 Prozent. Dies bestätigt uns in unserer Haltung, das SunExpress-Flugprogramm aufrecht zu erhalten, insbesondere vor dem Hintergrund, dass die Urlaubsregionen am Roten Meer weiterhin nicht als Krisengebiete gelten“, sagt SunExpress Geschäftsführer Paul Schwaiger. SunExpress hatte sich im August für einen eigenen Weg bezüglich der Fluganbindung des Roten Meers ab Deutschland entschieden und sich als junger Ägypten-Spezialist klar zu den Destinationen am Roten Meer bekannt. Die Airline führt aktuell die Flüge für 15 deutsche Veranstalterpartner durch, dies sind: FTI, 5vorFlug, ETI, Schauinsland, Fefa Reisen, Ecco Reisen, Classic Tours, Itsmysport, LMX, Oft Reisen, Phoenix, Tropo, urlaubstours, ITT und V-Tours.

Quelle: PM SunExpress

Werbung

Hinweis in eigener Sache
Der neue airportzentrale.de - Newsletter ist da
Jetzt kostenlos abonnieren