Reisebüro-Software: Travelport schaltet Update für „Travelport+“ frei

Werbung

Travelport, ein globales Technologieunternehmen, das Buchungen für Hunderttausende von Reiseanbietern weltweit abwickelt, hat in dieser Woche das neueste Update für seine Plattform der nächsten Generation, Travelport+, vorgestellt. Diese verbesserten, modernen Vertriebstools bereiten den Weg, um den Reisevertrieb zu revolutionieren, das Buchungserlebnis zu modernisieren und es für Reisebüros einfacher zu machen, ihren Kunden eine größere Angebotsvielfalt und einen besseren Service zu bieten.

„Als Teil unserer Mission, das Verkaufserlebnis in der Reisebranche zu revolutionieren, beschleunigen wir weiterhin die Entwicklung, Vereinfachung und Automatisierung der wichtigsten Technologie-Tools. Die verbesserten Funktionen befähigen Reisebüros, mehr Auswahl zu bieten, ermöglichen Reisenden mehr Möglichkeiten zum Self-Service und vereinfachen die komplexesten Serviceprozesse.“, sagt Jen Catto, Chief Marketing Officer bei Travelport. „Alle Travelport+ Kunden genießen ein moderneres, digitales Einkaufserlebnis, wenn sie sich über unsere Plattform verbinden. Das gilt auch für unsere Desktop Kunden, die sagen, dass die neueste Version von Smartpoint es geschafft hat, alltägliche Aufgaben des Reisemanagements in großartige Servicemöglichkeiten zu verwandeln.“

Werbung



Mehr Auswahl, umfangreicherer Content, bessere Servicequalität

Die Evolution der Travelport+ Tools und Funktionen für Reisebüros wird fortgesetzt mit vereinfachtem Zugang zu erweiterten Inhalten aus multiplen Quellen, einschließlich NDC (New Distribution Capability) Standardcontent. Travelport ist das erste und einzige globale Vertriebssystem (GDS), das mit allen drei großen europäischen Airline-Gruppen (Air France-KLM, International Airlines Group (IAG) und Lufthansa Group) Verträge über den Vertrieb von NDC-Content abgeschlossen hat. Das Unternehmen erweitert seine NDC-Anbindungen mit mehr als 16 Fluggesellschaften weltweit, darunter American Airlines, Emirates, Qantas und Singapore Airlines.

Adrian Kazim, Chief Operating Officer bei Emirates, kommentierte: „Gemeinsam machen sich Emirates und Travelport auf den Weg, die Zukunft des Reisevertriebs zu gestalten. Den Anfang macht unsere allererste gemeinsame GDS-Vereinbarung, die NDC-Content einschließt und die Flexibilität bietet, die Emirates Produkte zu modernisieren und dynamischere und personalisierte Angebote zu liefern.“

Travelport fügt weitere Servicefunktionen hinzu, um die Anbindungen von Fluggesellschaften zu verbessern und es Agenten zu ermöglichen, Reisende mit weniger Aufwand im Backend besser zu bedienen. Travelports Hotel-Content-Distribution erfährt ebenfalls ein Upgrade mit umfangreicheren Details zu Zimmer, Preis und Rules als Ergebnis der verbesserten Konnektivität mit Hilton.

Vereinfachtes Trip Management für Agenturen und Reisende

Kunden, die die neueste Version des Travelport-Desktop-Tools Smartpoint verwenden, können auf eine Reihe von Funktionen zugreifen, die die täglichen Aufgaben vereinfachen. Zu den Verbesserungen gehören individuellere Reiseangebote in Trip Quote sowie schnellere Funktionen innerhalb Assisted Ticketing, die komplexe Ticketing- und Refundaufgaben für Agenten vereinfachen.

Rachael Keller, Operations Manager bei Globetrotter, kommentiert: „Vielen Dank Travelport+, dass du uns das Leben so viel einfacher machst. Dank der verbesserten Trip Quote Funktionen in Smartpoint können wir den Reisenden viel schneller maßgeschneiderte Reisepläne anbieten, die ihren Bedürfnissen besser entsprechen.“

Travelport hat außerdem ein neues Trip Manager Portal auf Travelport+ eingeführt, das Reisenden die Möglichkeit bietet, ihre Reise selbst zu verwalten und schnelle, einfache Transaktionen von unterwegs aus durchzuführen. Die Self-Service Option für Reisende, die das neue Portal nutzen, ermöglicht es Agenturen, Ressourcen zu sparen und gleichzeitig den Reisenden ein verbessertes Erlebnis zu bieten, indem diese ganz einfach Extras zu ihrer Reise hinzufügen können.

Lenka Nemcova, Head of Business Travel bei OK Tours, erklärt dazu: “ Trip Manager bietet alles, was unsere Kunden benötigen, um ihre Reise selbst zu gestalten – alles an einem Ort. Das Hinzufügen von Mahlzeiten, Gepäck, die Auswahl von Sitzplätzen und das automatische Einchecken für den Flug vereinfachen den Reiseprozess und ermöglichen es unseren Kunden, die Reise zu genießen.“

Intelligent Storefront und Self-Service Tools

Travelport setzt seine Intelligent Storefront Mission mit Travelport+ fort. Verbesserte APIs machen es Agenten einfacher, Angebote zu verstehen und Angebote mit ähnlichen Eigenschaften auf einer Like-for-Like-Basis zu vergleichen. Travelport Kunden werden auch in der Lage sein, Upsell-Angebote mit NDC- und ATPCO-Tarifen leicht zu identifizieren, um ein einfacheres, moderneres Browsing- und Kauferlebnis zu schaffen.

Agenturen können die Hotelbuchungen, die sie verkaufen, mit einer einfachen Self-Service Rules Engine, dem Content Optimizer, besser verwalten. Dieses Tool ergänzt frühere Verbesserungen der Fare Management Tools, so dass Agenturen ihre eigenen Content-Regeln leicht erstellen und anpassen können. Dies wird Reisebüros helfen, den Umsatz bei jeder verkauften Reise zu maximieren.

Quelle: PM Travelport