Neue südkoreanische Fluggesellschaft KAIR bestellt acht A320eco

Werbung
Foto: Bildarchiv Airbus

Die neu gegründete südkoreanische Fluggesellschaft KAIR Airlines hat bei Airbus acht A320ceo bestellt. Die Maschinen sollen zum Start des Low-Cost-Flugbetriebs ausgeliefert werden. Die neue Airline wird von ihrer Basis im zentral gelegenen Cheongju aus vor allem internationale Verbindungen mit Städten in Nordostasien anbieten.

„Wir sehen enormes Potenzial für die Entwicklung eines Low-Cost-Modells, das die Mitte Südkoreas mit Destinationen in China, Taiwan und Japan verbindet“, sagte Byung Ho Kang, Representative Director und Chairman von KAIR Airlines. „KAIR Airlines wird sich auf preiswerte Direktflüge mit modernen Annehmlichkeiten für die Passagiere konzentrieren. Die neuen A320 eignen sich ideal für unser Geschäftsmodell und unsere Kunden. Sie kombinieren niedrigste Betriebskosten mit der breitesten Kabine im Single-Aisle-Segment.“

Werbung

„Das Geschäftsmodell von KAIR Airlines hat uns beeindruckt“, erklärte John Leahy, Chief Operating Officer Customers von Airbus. „Wir sind überzeugt, dass die Effizienzeffekte der A320 zum erfolgreichen Start der Airline beitragen werden. Die Fluggäste in Nordostasien können sich so über eine größere Auswahl freuen. Die Entscheidung von KAIR Airlines für die A320 unterstreicht erneut, wie beliebt die Single-Aisle-Produktpalette von Airbus bei Low-Cost-Betreibern in Asien ist.“

Die Jets der Airbus A320-Familie sind die weltweit erfolgreichsten und modernsten Single-Aisle-Passagierflugzeuge. Airbus hat bisher über 13.000 Bestellungen für die Familie verbucht. Mehr als 7.400 dieser Flugzeuge wurden bereits an rund 400 Kunden und Betreiber weltweit ausgeliefert.

Quelle: PM Airbus

Schlagwörter: ,