Lufthansa Hauptversammlung 2021: Aktionäre stimmen für mögliche Kapitalerhöhung

Werbung
Archivbild von der Hauptversammlung des Vorjahres – Foto: Lufthansa Presse / Oliver Roesler

Rund 3.200 Aktionärinnen und Aktionäre haben die heutige Hauptversammlung der Deutschen Lufthansa AG online verfolgt. Insgesamt waren 40,8 Prozent des Grundkapitals vertreten. Mit großer Mehrheit haben sie die Mitglieder des Vorstands und des Aufsichtsrats für das Geschäftsjahr 2020 entlastet.

Die Anteilseignerinnen und Anteilseigner stimmten der Schaffung eines Genehmigten Kapital C in Höhe eines Nominalwerts von bis zu 5,5 Milliarden Euro, entsprechend des Vorschlags des Vorstands und Aufsichtsrats, mit einer Mehrheit von 97,79 Prozent der Stimmen zu. Durch diese Maßnahme soll das Unternehmen in die Lage versetzt werden, Finanzierungsgelegenheiten flexibel nutzen zu können, um Eigenkapital am Kapitalmarkt aufzunehmen. Die Deutsche Lufthansa AG erhält dadurch grundsätzlich die Möglichkeit, in den nächsten fünf Jahren ihr Kapital zu erhöhen.

Werbung

Die Aktionärinnen und Aktionäre wählten außerdem Angela Titzrath (Vorstandsvorsitzende Hamburger Hafen und Logistik AG), Dr. Michael Kerkloh (Ehem. Vorsitzender der Geschäftsführung der Flughafen München GmbH) und Britta Seeger (Mitglied des Vorstands, Daimler AG) in den Aufsichtsrat. Angela Titzrath und Dr. Michael Kerkloh waren bereits im September 2020 als Aufsichtsratsmitglieder gerichtlich bestellt worden. Britta Seeger ersetzt Stephan Sturm, der sein Aufsichtsratsmandat mit Ablauf der heutigen Hauptversammlung niedergelegt hat.

Insgesamt standen in der Hauptversammlung acht Tagesordnungspunkte zur Abstimmung. Die Aktionärinnen und Aktionäre des Unternehmens stimmten allen Punkten mit breiter Mehrheit zu.

Quelle: PM Lufthansa

Schreibe einen Kommentar
Kommentiere den Artikel. Bleibe freundlich und nett, gerne kritisch und konstruktiv, aber stets sachlich. Wir möchten einen respektvollen Umgang miteinander und behalten uns vor Kommentare zu kürzen oder zu löschen.

Mit dem Klick auf "Kommentar senden" wird unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung angegebener und personenbezogener Daten zugestimmt. Dies ist notwendig um Spam zu verhindern. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.