Kurznachrichten: Ryanair baut Italien-Strecke ab Memmingen aus, easyJet bekommt neuen Finanzchef und Scheuer will Luftfahrt helfen

Werbung
Grafik: airportzentrale.de

Streckenausbau: Ryanair wird die Strecke Memmingen – Palermo ausbauen. Angesichts der starken Nachfrage sowohl von deutschen als auch italienischen Kunden wird Ryanair ab dem 25. Oktober im Rahmen ihres Winterflugplans 2020 und Sommerflugplans 2021 dreimal wöchentlich (1 zusätzliche Verbindung pro Woche) von Memmingen nach Palermo fliegen, heißt es von der Airline.

Personalie: easyJet bekommt mit Kenton Jarvis einen neuen Finanzchef. Jarvis ist derzeit noch bei TUI beschäftigt und dort CEO Aviation and Business Improvement Director Markets. Wann der Wechsel von TUI zum Billigflieger erfolgt ist nicht bekannt.

Werbung

Finanzhilfe: Die Corona-Krise hat die Luftfahrtbranche in tiefrote Zahlen gestürzt. Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer hat jetzt der gesamten Branche Unterstützung zugesagt. Nicht nur Fluggesellschaften, sondern auch Airports, Hersteller und Dienstleister können auf Finanzhilfe hoffen. Zudem bekannte er sich als Luftfahrt-Fan und sagte zum Thema, dass die Branche derzeit stark leidet und nicht mehr das gleiche Flugangebot wie vor der Krise anbietet: „Manche freuen sich darüber, ich nicht“. In einem Interview mit der Funke Mediengruppe kündigte der Minister ein Luftverkehrsgipfel an.

Schlagwörter: , , , , ,

Hinterlasse eine Antwort