Kurznachrichten: Lufthansa-Streik trifft Flughafen München, Condor bietet Reiseversicherung, easyJet meldet rote Zahlen

Werbung
Grafik: airportzentrale.de

Streik am Mittwoch: Der von der Gewerkschaft ver.di angekündigte Streik des Lufthansa-Bodenpersonals hat auch am Münchner Flughafen massive Auswirkungen. Laut Lufthansa werden am morgigen Mittwoch 330 Flüge der Airline annulliert. Bereits heute hat Lufthansa 15 Flüge aus ihrem Programm in München gestrichen. Auch Flüge von Partnerairlines der Lufthansa, die im Terminal 2 abgefertigt werden, sind von den Streikmaßnahmen betroffen. Für Passagiere der im Terminal 1 vertretenen Fluggesellschaften hat der Streik keine Auswirkungen: Diese Flüge finden wie geplant statt, teilt der Airport München mit.

Reiseversicherung: Ab sofort bietet Condor mit dem neuen Reiseversicherungspartner HanseMerkur allen Gästen Versicherungsschutz im Urlaub an. Mit dem neuen Versicherungsanbieter haben Condor Gäste die Möglichkeit direkt bei der Flugbuchung aus zwei Versicherungspaketen auszuwählen. Alternativ können Versicherungsprodukte außerdem nachträglich bis zu 30 Tage vor Reiseantritt abgeschlossen werden. Die Reiseschutzprodukte sind bereits ab einem Preis von sieben Euro hinzubuchbar, teilte die Airline mit. Zur Auswahl steht dabei der „Condor Reiseschutz Basic“, der Reiserücktrittsversicherung, Reiseabbruchversicherung, Umsteigeversicherung, Rail&Fly-Versicherung sowie eine Reiseunfallversicherung beinhaltet. Gäste, die sich ein umfassenderes Paket wünschen, können sich darüber hinaus für das „Condor Reiseschutz Premium“-Paket entscheiden, das zusätzliche Leistungen der Reisekrankenversicherung, Notfallversicherung und Reisegepäckversicherung bietet.
Übrigens: Einen Überblick von Auslandskrankenversicherungen haben wir im Vergleichsrechner.

Werbung



Bilanz: easyJet hat im letzten Quartal (April-Juni 2022) einen Verlust von rund 375 Mio. Euro vor Steuern eingeflogen. Grund sind zahlreiche Flugausfälle. Die Passagierzahlen haben sich mit rund 22 Mio. Fluggästen stabilisiert. Für das laufende Quartal erwartet die Airline grüne Zahlen.

Schreibe einen Kommentar
Kommentiere den Artikel. Bleibe freundlich und nett, gerne kritisch und konstruktiv, aber stets sachlich. Wir möchten einen respektvollen Umgang miteinander und behalten uns vor Kommentare zu kürzen oder zu löschen.

Mit dem Klick auf "Kommentar senden" wird unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung angegebener und personenbezogener Daten zugestimmt. Dies ist notwendig um Spam zu verhindern. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.