Kurznachrichten: Flughafen Frankfurt plant Stellenabbau, Ryanair kommt zurück nach Deutschland

Werbung

Arbeitsplätze: Der Frankfurter Airportbetreiber Fraport plant nach eigenen Angaben bis zu 4.000 Stellen zu streichen. Das berichtet die Nachrichtenagentur Bloomberg und zitiert Fraport-Chef Stefan Schulte. Demnach sei ein Arbeitsplatzabbau aufgrund der Corona-Krise nicht zu verhindern. Mehr als 22.000 Mitarbeiter zählt die Fraport AG.

Flüge: Ryanair will ab Juli wieder nach Deutschland fliegen. Geplant sind rund 200 Strecken. Auch easyJet plant ab Juli wieder Deutschland-Flüge.

Werbung

Schlagwörter: , ,

Hinterlasse eine Antwort