Kurznachrichten: Delta will WLAN an Bord ausbauen, FMO im Passagierminus, TUI und Air Dolomiti kündigen neue Strecken an

Werbung
Grafik: airportzentrale.de

Internet-Offensive: Die US-Airline Delta will bis Ende 2022 ihre gesamte Hauptflotte mit Highspeed-WLAN ausstatten. In einer Mitteilung heißt es: Die Fluggesellschaft wird zunächst mehr als 300 Flugzeuge bis Ende 2021 mit Hochgeschwindigkeits-Satellitenverbindungen (Ka-Band) ausstatten, die von Viasat bereitgestellt werden. Damit setzt sie einen ehrgeizigen Zeitplan für die Installation und den Umfang der Modernisierung beim Borderlebnis in Gang.

Zertifikat: Der Flughafen Hamburg wurde für seine hohen Corona-Sicherheitsmaßnahmen zertifiziert. Der Flughafen hat das Zertifikat im „ACI Airport Health Accreditation Programme“ erhalten. Der weltweite Flughafenverband Airports Council International (ACI) zeichnet damit die umfassenden Schutz- und Hygienemaßnahmen des Hamburger Flughafens aus, die zum sicheren Reisen beitragen. Verschiedene Faktoren in allen Flughafenbereichen sind in die Bewertung eingeflossen: Abstandsmöglichkeiten, Reinigung und Desinfektion, räumliche Anordnungen und Passagiereinrichtungen, Passagierkommunikation sowie der Schutz der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Die Zertifizierung ist ein Jahr gültig, informierte der Airport jetzt.

Werbung

Vermessungsflüge: Am Flughafen Frankfurt stehen in dieser Woche Messflüge des Instrumentenlandesystems (ILS) an. Die Deutsche Flugsicherung teilt dazu mit: Vom 4. bis voraussichtlich 8. Mai 2021 wird das Instrumentenlandesystem der Centerbahn des Frankfurter Flughafens vermessen. Ein speziell hierfür ausgerüstetes Messflugzeug überprüft dabei die Präzision der Signale, die für sichere Landungen erforderlich sind. Untersucht werden beide Betriebsrichtungen, also Anflüge sowohl aus dem Osten als auch aus dem Westen kommend. Die Flugvermessungen beginnen an den genannten Tagen gegen 10:00 Uhr

Passagierzahlen: Der Flughafen Münster/Osnabrück hat im März 2021 knapp 800 Passagiere gezählt. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum ist das ein Rückgang von rund 93 Prozent. Im Sommer soll es wieder aufwärts gehen. Fünf Sommerstrecken hat der Airport Anfang April angekündigt.

Streckenmeldung: Der Reiseveranstalter TUI bietet in Zusammenarbeit mit European Air Charter (vormals Bulgarian Air Charter) von 2. August bis 1. November jeweils am Montag Direktflüge von Graz nach Larnaca an, das teilte der Flughafen Graz am Vormittag mit.

Die italienische Lufthansa-Tochter Air Dolomiti kündigt heute die Strecke Mailand Linate – München an. Die Strecke wird ab dem 07.06.2021 zweimal täglich mit einer Embraer 195 geflogen.

Schreibe einen Kommentar
Kommentiere den Artikel. Bleibe freundlich und nett, gerne kritisch und konstruktiv, aber stets sachlich. Wir möchten einen respektvollen Umgang miteinander und behalten uns vor Kommentare zu kürzen oder zu löschen.

Mit dem Klick auf "Kommentar senden" wird unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung angegebener und personenbezogener Daten zugestimmt. Dies ist notwendig um Spam zu verhindern. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.