Kurznachrichten: Condor bietet jetzt Bio-Menüs an, SWISS fliegt Nürnberg-Zürich, Bundespolizei mit Corona-Kontrollen zufrieden, Fotoausstellung am FMO und Qantas schickt Mitarbeiter in Zwangsurlaub

Werbung
Grafik: airportzentrale.de

Biogerichte: Condor bietet ab jetzt auch Speisen in Bio-Qualität an. Dazu teilte die Airline heute mit: Das Linsen Dal, die Pasta Bolognese und die Tortelloni Tricolore mit Quinoa-Füllung sind mit dem EU-Bio-Siegel zertifiziert. Die Gerichte werden zunächst auf der Kurz- und Mittelstrecke eingeführt und können bis zu 24 Stunden vor Abflug ab 9,99 Euro (Stand August 2021) vorbestellt werden. Für die Herstellung der Bio-Gerichte werden bevorzugt regionale Produkte eingesetzt. Bei den enthaltenen tierischen Produkten wird auf eine artgerechte Tierhaltung Wert gelegt.

Neue Strecke: Seit Montag, den 2. August 2021 ist die Metropolregion Nürnberg wieder an das internationale Drehkreuz in Zürich angebunden. Swiss International Air Lines (SWISS) startet ab sofort mehrmals wöchentlich in den Norden der Schweiz, das teilte der Flughafen Nürnberg am Nachmittag mit. Ab September wird das Flugangebot erweitert, sodass Tagestrips mit einem Hinfllug frühmorgens und einem Rückflug am Abend wieder möglich sind.

Werbung

Hinweis in eigener Sache
Der neue airportzentrale.de - Newsletter ist da
Jetzt kostenlos abonnieren

Einreisekontrollen: Die Bundespolizei zieht ein positives erstes Fazit zu den neuen Corona-Einreisekontrollen. Seit Sonntag (01.08.2021) müssen alle Personen, die nach Deutschland einreisen und ungeimpft oder nicht genesen sind, einen negativen Corona-Test vorweisen können. In einer Mitteilung der Bundespolizei heißt es dazu: „Am 1. und 2. August 2021 hat die Bundespolizei bei insgesamt rund 155.000 Personen die erforderlichen Nachweise (Impf-, Genesenen- oder negativer Testnachweis) kontrolliert und überprüft. In lediglich 616 Fällen, das entspricht ca. 0,4 %, musste die Bundespolizei die zuständigen Gesundheitsbehörden der Länder bislang über fehlende oder fehlerhafte Nachweise informieren. Diese prüfen die Einleitung eines Bußgeldverfahrens. Im gleichen Zeitraum überprüfte die Bundespolizei in über 68.000 Fällen, ob die Digitale Einreiseanmeldung (DEA) vorlag bzw. korrekt ausgefüllt wurde. In lediglich rund 100 Fällen waren die DEA bzw. die schriftliche Ersatzmitteilung fehlerhaft. Demnach halten sich fast alle Reisenden an die Vorgabe zur Nutzung der DEA bei Einreisen aus Virusvarianten- bzw. Hochrisikogebieten.“

Kunstausstellung: Am Flughafen Münster/Osnabrück lassen sich bis zum 30.09.2021 in der Ausstellungsgalerie Bilder des Fotografen Herbert Wierich bewundern. Die Großaufnahmen sind im öffentlichen Bereich des Ankunft-Terminals zu sehen, teilte der Airport mit.

Zwangsurlaub: Die australische Fluglinie Qantas Airways schickt rund 2.500 Mitarbeiter in den Urlaub. Dieser Schritt wird aufgrund einer sehr geringen Nachfrage von Inlandsflügen notwendig, heißt es in australischen Medien. Die Corona-Krise ließ den Reiseverkehr einbrechen. Der Zwangsurlaub ist für zunächst zwei Monate angesetzt.

Schreibe einen Kommentar
Kommentiere den Artikel. Bleibe freundlich und nett, gerne kritisch und konstruktiv, aber stets sachlich. Wir möchten einen respektvollen Umgang miteinander und behalten uns vor Kommentare zu kürzen oder zu löschen.

Mit dem Klick auf "Kommentar senden" wird unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung angegebener und personenbezogener Daten zugestimmt. Dies ist notwendig um Spam zu verhindern. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.