Kurznachrichten: Air Dolomiti nimmt Strecke München-Forlì auf, Flughafen Rostock-Laage nimmt Sommerflugbetrieb auf, Airbus bekommt neues Vorstandsmitglied und mehr

Werbung
Grafik: airportzentrale.de

Erstflug: Die italienische Lufthansa-Tochter Air Dolomiti hat heute die Strecke München – Forlì erstmals bedient. Die neue Strecke wird mit einer Embraer 195 zweimal pro Woche geflogen. Jeden Montag und Freitag.

Personalie: Airbus hat Catherine Jestin zur neuen Vize-Präsidentin für Digital und Informations-Management ernannt. Damit wechselt Jestin in den Vorstand. Seit 2013 ist sie bei Airbus beschäftigt.

Werbung

Hinweis in eigener Sache
Der neue airportzentrale.de - Newsletter ist da
Jetzt kostenlos abonnieren

Sommerflugplan: Air France hat im Sommerflugplan 2021 fast 200 Destinationen im Angebot. Im Vergleich zum Sommer 2019 liegt das Angebot bei rund 65 Prozent. Im Juli und August verbindet Air France Marokko bis zu 65 Mal pro Woche mit Paris-Charles de Gaulle. Neu im Flugplan stehen ab dem 5. Juli 2021 Agadir und Tanger sowie nach der Sperrung des Luftraums durch die marokkanischen Behörden wieder Casablanca, Marrakesch, und Rabat, heißt es in einer Mitteilung.

Restart: Der Flughafen Rostock-Laage ist aus der Corona-Zwangspause zurück. Ab sofort gibt es wieder Flüge am Airport. In diesem Sommer werden Ziele in Griechenland, Luxemburg, Spanien, Türkei und Ägypten angeflogen. Sieben Sommerstrecken gibt es.

Schreibe einen Kommentar
Kommentiere den Artikel. Bleibe freundlich und nett, gerne kritisch und konstruktiv, aber stets sachlich. Wir möchten einen respektvollen Umgang miteinander und behalten uns vor Kommentare zu kürzen oder zu löschen.

Mit dem Klick auf "Kommentar senden" wird unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung angegebener und personenbezogener Daten zugestimmt. Dies ist notwendig um Spam zu verhindern. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.