Kurznachrichten: Ab sofort Corona-Test am Flughafen Hannover möglich, Lufthansa Cargo fliegt Luftbrücke nach UK

Werbung
Grafik: airportzentrale.de

Corona-Impfstoff: Emirates SkyCargo, die Frachtdivision von Emirates, hat zum ersten Mal COVID-19-Impfstoffe des Herstellers Pfizer-BioNTech für die Dubai Health Authority in die Vereinigte Arabische Emirate eingeflogen. Die Impfstoffe wurden am Dienstag, 22. Dezember, an Bord des Emirates-Flugs EK 182 aus Brüssel transportiert und kamen um 22.15 Uhr Ortszeit am Dubai International Airport an, teilte Emirates jetzt mit.

Corona-Test: Am Flughafen Hannover werden ab sofort Covid-19-Tests angeboten. Der Airport teilt mit: Die Firma EcoCare hat hierfür ein Testzentrum auf der Abflugebene im Terminal C eröffnet. Getestet werden nur symptomfreie Personen, die sich zuvor online angemeldet haben: ecocare.center/hannover-airport. Aktuell sind täglich bis zu 150 Testungen möglich. Die Teststation ist Montag bis Sonntag von 10:00 bis 18:00 Uhr geöffnet. Personen können zwischen zwei Testverfahren wähle. Zum einen bietet EcoCare einen PCR-Test für 69 Euro an. Das Ergebnis liegt innerhalb von 24 bis 36 Stunden vor. Zudem kann auch ein Antigen-Schnelltest durchgeführt werden. Dieser kostet 49 Euro und das Ergebnis liegt innerhalb von 15 bis 20 Minuten vor.

Werbung

Luftbrücke: Lufthansa Cargo hat 80 Tonnen Gemüse und Obst nach Großbritannien geflogen. In Zeiten von geschlossenen Grenzen eine Art neue Luftbrücke und heiß begehrte Ware für Supermärkte in UK. Nach Angaben der Airline werde derzeit geprüft ob weitere Frachtflüge notwendig sind. Höchstwahrscheinlich nicht. Die Grenze zwischen Frankreich und Großbritannien sind für LKW mit negativem Corona-Test ab sofort wieder passierbar.

Schlagwörter: , , ,

Hinterlasse eine Antwort