Köln Bonn Airport: Strand und Schnee locken – Mehr als 400.000 Fluggäste in den Osterferien

Werbung
Flughafen Köln/Bonn Luftaufnahme Foto: Bildarchiv Flughafen CGN

Keine Zeit verlieren – so lautet das Motto vieler Urlauber in den Osterferien. Direkt am letzten Schultag starten die meisten Fluggäste am Köln Bonn Airport in die Ferien. Der morgige Freitag (30. April 2012) wird mit 29.200 Passagieren der Spitzentag. Im gesamten Ferienzeitraum starten und landen 403.000 Feriengäste am Köln Bonn Airport. Die erste Reisewelle des Jahres rollt vor allem gen Süden, zum Sonnenbaden oder auch Skifahren. Am ersten Ferienwochenende starten und landen 73.400 Fluggäste. Die Mittelmeerklassiker führen zu Ostern traditionell die Hitliste der Ferienziele an. Die Nase vorn hat auch dieses Jahr wieder Palma de Mallorca. Istanbul, Antalya und die kanarischen Inseln stehen ebenfalls ganz oben in der Gunst der Urlauber. In Italien sind Mailand und Rom gefragt, auch die neuen Sommerziele von Germanwings, Catania und Neapel, erfreuen sich großer Beliebtheit.
Zum letzten Skifahren in diesem Frühling oder Bergwandern laden die Ziele in der Schweiz und Österreich ein. Zahlreiche Urlauber nutzen die Angebote vom Köln Bonn Airport. Vor allem die Schweiz mit den Zielen Zürich (Germanwings) und seit dem Sommerflugplan Bern (SkyWork Airlines) lockt deutlich mehr Passagiere. Die klassischen Städtereisen haben ebenfalls Hochkonjunktur: Neben London und Wien erweisen sich auch Barcelona und Prag sowie das neue Sommerziel Oslo als Touristenmagneten. In Deutschland punkten über die schulfreien Ostertage vor allem Berlin, München, Hamburg und Dresden.

Quelle: PM Köln Bonn Airport

Werbung

Hinweis in eigener Sache
Der neue airportzentrale.de - Newsletter ist da
Jetzt kostenlos abonnieren