Köln Bonn Airport: Mallorca lockte die meisten Gäste – Zum Ferienende füllen Rückkehrer die Terminals

Werbung
Köln Bonn Airport Foto: Bildarchiv Köln Bonn Airport

Das Wetter hat in diesem Sommer nicht immer mitgespielt. Trotzdem – oder gerade deswegen – herrschte in den Sommerferien am Köln Bonn Airport wieder großer Andrang: 1.505.000 Passagiere sind in den sechseinhalb Wochen in Köln/Bonn gestartet oder gelandet – fast genauso viele wie im Vorjahr. Zusammengerechnet haben diese Passagiere 14.230.738 Kilometer zurückgelegt – das entspricht einer Strecke von 355 Mal um den Äquator. Der absolute Spitzentag war mit 35.977 Passagieren der 22.Juli, der erste Sonntag in den Ferien. Insgesamt wurden in den Sommerferien rund 615.000 Koffer und Gepäckstücken in startende Flugzeuge verladen, genauso viele mussten aus landenden Maschinen ausgeladen werden. Beliebtestes Reiseziel in den Sommerferien war Palma de Mallorca (188.000 Passagiere) vor Antalya (113.000) und Istanbul-Sabiha Gökcen (45.000). Mit einem Marktanteil von 20 Prozent bleibt Spanien auch in diesem Jahr das liebste Reiseland der Fluggäste in Köln/Bonn, gefolgt von der Türkei (16 Prozent) und Italien (7 Prozent). Die Strecke Köln/Bonn – Palma de Mallorca verzeichnete im Juli 2012 einen Flughafenrekord: 125.431 Passagiere nutzen die Verbindung zu Deutschlands liebster Ferieninsel – so viele wie in keinem Monat zuvor. Wöchentlich werden derzeit 78 Mallorca-Verbindungen ab Köln/Bonn angeboten, jeder achte Passagier flog im Juli nach Palma. Zum Vergleich: 1988 gab es im ganzen Jahr auf der Palma-Strecke nur 128.438 Fluggäste. Auch zum Ferienende ist am Köln Bonn Airport noch einmal richtig viel los. Von Freitag, den 17. August, bis zum Dienstag, den 21. August, werden knapp 161.700 Fluggäste erwartet. Spitzentag wird der Freitag mit rund 34.000 Passagieren.

Quelle: PM Köln Bonn Airport

Werbung