Hahn Air: Airlinevertrieb wächst um 15 neue Partner

Werbung
Grafik: Hahn Air

Hahn Air konnte im ersten Halbjahr 2021 bereits 15 neue Partner gewinnen. Mit dem Marktführer im indirekten Airlinevertrieb werden die Fluggesellschaften Sekundärmärkte erschließen und ihre Ticketverkäufe auf bis zu 100.000 Reisebüro in 190 Märkten ausweiten. Gleichzeitig sind sie mit der Partnerschaft Teil des größten Interline-Netzwerks der Welt.

“Die derzeitige Krise war natürlich für alle Fluggesellschaften ein Tiefschlag. Gleichzeitig ist dies aber eine einmalige Gelegenheit, die eigene Vertriebsstrategie zu analysieren und neu aufzustellen”, sagt Alexander Proschka, Executive Vice President Commercial von Hahn Air. “Über die nächsten Monate und das gesamte kommende Jahr können die Fluggesellschaften entscheidende Weichen stellen und diejenigen mit der besten Ausgangsposition werden die Gewinner des Aufschwungs sein. Mit unseren Lösungen können Fluggesellschaften ihren GDS-Vertrieb aufbauen oder erweitern und damit ihren Ticketverkauf weltweit optimieren.”

Werbung

Hinweis in eigener Sache
Der neue airportzentrale.de - Newsletter ist da
Jetzt kostenlos abonnieren

Unter den neuen Partnern sind acht Interline-Abkommen. Die Flüge von Starlux Airlines (JX) aus Taiwan, Nordica (ND) aus Estland, Calm Air (MO) und PAL Airlines (PB) aus Kanada, Uganda National Airlines (UR), Viva Peru (VV) und Viva Colombia (VH) können damit auf dem insolvenzsicheren HR-169 Ticket ausgestellt werden. Außerdem schließt sich die niederländische Mobilitätsplattform Vipper (VG) dem Hahn Air Netzwerk an. Reisebüros können alle neuen Partner unter dem jeweiligen IATA-Code in den GDSs finden, auch in Märkten, in denen die Partner nicht dem lokalen Abrechnungssystem (BSP) angeschlossen sind.

Die drei folgenden Partner haben sich für das Produkt X1-Air von Hahn Air Technologies entschieden und sind daher unter dem Code X1 in den wichtigen GDSs zu finden: Flyadeal (F3) aus Saudi-Arabien, LIFT (GE) aus Südafrika und Sky High Aviation (DO) aus der Dominikanischen Republik.

Vier weitere Fluggesellschaften nutzen mehr als eine Hahn Air Lösung und werden damit zu dualen Partnern des Vertriebsspezialisten. Precision Air (PW) aus Tansania ergänzt das bestehende Interline-Abkommen um das Produkt H1-Air; Linea Aérea Amaszonas (Z8) aus Bolivien und Air Seychelles (HM) nutzen nun zusätzlich auch das Produkt X1-Air. Der neue Partner Air Leap (FL) aus Schweden unterschrieb gleich für zwei Hahn Air Lösungen, HR-169 und X1-Air, und ist damit unter dem eigenen FL Code in Amadeus auf dem Hahn Air Ticket ausstellbar, sowie unter dem X1 Code in allen wichtigen GDSs.

Quelle: PM Hahn Air

Schreibe einen Kommentar
Kommentiere den Artikel. Bleibe freundlich und nett, gerne kritisch und konstruktiv, aber stets sachlich. Wir möchten einen respektvollen Umgang miteinander und behalten uns vor Kommentare zu kürzen oder zu löschen.

Mit dem Klick auf "Kommentar senden" wird unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung angegebener und personenbezogener Daten zugestimmt. Dies ist notwendig um Spam zu verhindern. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.