Flughafen Wien: Qatar Airways fliegt jetzt auch Frachtstrecke

Werbung
Foto: Pannock / airportzentrale.de

Neben Passagierflügen führt Qatar Airways nun auch regelmäßig Frachtflüge nach Wien durch: Vergangenen Freitagabend ist der erste Luftfrachtflug von Qatar Airways Cargo im Regelbetrieb auf dem Flughafen Wien gelandet. Die neue Frachtverbindung wird ab sofort einmal wöchentlich durchgeführt und ist eine wichtige Ergänzung für den Luftfrachtstandort Flughafen Wien. Qatar Airways bedient bereits seit 2003 Passagierflüge nach Wien und wurde 2022 zum siebenten Mal in Folge zur „Worlds Best Airline ausgezeichnet. Mit Cargo-Only-Flights kommt die Tochtergesellschaft „Qatar Airways Cargo“ seit vergangenem Freitag ebenfalls regelmäßig vom Heimatdrehkreuz aus Doha nach Wien.
„Luftfracht ist ein wichtiges Marktfeld für den Flughafen Wien und wir investieren laufend in eine moderne und leistungsfähige Infrastruktur. Der Flughafen Wien bietet neben qualitativen Cargo-Services auch großes Know-How in diesem Bereich. Wir freuen uns sehr, dass Airlines unsere Kompetenz erkennen und über die Entscheidung von Qatar Airways Cargo, nun eine regelmäßige Frachtverbindung nach Wien zu betreiben“ erklärt Mag. Julian Jäger, Vorstand der Flughafen Wien AG.

Qatar Airways Cargo – Wöchentlicher Cargo-Only-Flight nach Wien
Qatar Airways Cargo fliegt jetzt regelmäßig mit einer wöchentlichen Frachtflugverbindung von Doha nach Wien. Die Airline wurde 2014 gegründet und ist heute eine der weltweit führenden internationalen Luftfrachtfluglinien. Über ihr Heimatdrehkreuz in Doha werden mehr als 60 Frachtflugziele weltweit bedient. Die Flotte umfasst neben einem A310-Frachter noch zwei Boeing 747-8-Frachter, 21 Boeing 777-Frachter und fünf Airbus A330-Frachter. Im Jahr 2021 wurde Qatar Airways Cargo von Skytrax zur „Cargo Airline of the Year“ ernannt.

Werbung



Flughafen Wien – Leistungsfähiges Luftfrachtdrehkreuz im Herzen von Europa
Der Luftfrachtstandort Flughafen Wien hat sich zu einem wichtigen globalen Cargo-Hub für Mittel- und Osteuropa und nach Asien etabliert. Insbesondere für interkontinentale Transporte wird der Flughafen Wien von führenden Frachtairlines angeflogen. Der Standort bietet mit seiner 24-Stunden-Betriebsbereitschaft schnelle Umschlagzeiten an. Regelmäßig investiert der Flughafen Wien in den Ausbau der Frachtinfrastruktur und ist für weiteres Wachstum im Cargo Bereich gut gerüstet: So stehen neben Flugzeugstellplätzen in unmittelbarer Nähe zum Abfertigungsgebäude auch ein modernes Pharma Handling Center für sensible Medizinfracht und ein eigenes Road Feeder-Terminal zur Verfügung. Der Flughafen ist fest im europäischen Netz der Luftfrachtersatzverkehre verankert. Innerhalb von 24 bzw. 48 Stunden werden die wichtigsten Verbraucher- und Wirtschaftszentren Mittel- und Osteuropas erreicht.

Quelle: PM Flughafen Wien

Schreibe einen Kommentar
Kommentiere den Artikel. Bleibe freundlich und nett, gerne kritisch und konstruktiv, aber stets sachlich. Wir möchten einen respektvollen Umgang miteinander und behalten uns vor Kommentare zu kürzen oder zu löschen.

Mit dem Klick auf "Kommentar senden" wird unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung angegebener und personenbezogener Daten zugestimmt. Dies ist notwendig um Spam zu verhindern. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.