Flughafen Wien: Fast 216 Tausend Passagiere im März 2021

Werbung
Foto: Flughafen Wien AG

Gingen bereits im März 2020 die Passagierzahlen am Flughafen Wien aufgrund der damals gerade international eingetretenen COVID-19-Pandemie massiv zurück, so hält diese Entwicklung bis heute unverändert an: Im März 2021 verzeichnete die Flughafen Wien Gruppe (Flughafen Wien, Malta Airport und Flughafen Kosice) mit 249.125 Reisenden ein Minus von 74,7%. Der Standort Flughafen Wien verzeichnete einen Rückgang um 73,3% auf 215.637 Reisende. Eine Abschwächung des rückläufigen Trends bedeutet das jedoch nicht, vielmehr ist die Ausgangsbasis deutlich niedriger – auch der Vergleichsmonat März 2020 war bereits von starken Passagierrückgängen geprägt.

März 2021 am Standort Flughafen Wien: Minus 73,3% bei Passagieren
Am Standort Flughafen Wien sank das Passagieraufkommen im März 2021 um 73,3% gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres auf 215.637 Reisende. Die Zahl der Lokalpassagiere nahm um 76,3% ab, die Zahl der Transferpassagiere ging um 62,1% zurück. Die Flugbewegungen verzeichneten im März 2021 ein Minus von 63,0%. Beim Frachtaufkommen gab es ein Minus von 1,3% im Vergleich zum März des Vorjahres.

Werbung

Hinweis in eigener Sache
Der neue airportzentrale.de - Newsletter ist da
Jetzt kostenlos abonnieren

Das Passagieraufkommen am Flughafen Wien nach Westeuropa sank im März 2021 um 72,5%, nach Osteuropa um 70,9%. Das Passagieraufkommen nach Nordamerika ging um 77,3% zurück und Afrika verzeichnete ein Minus von 75,5%. In den Nahen und Mittleren Osten sank das Passagieraufkommen um 57,9%. Das Passagieraufkommen in den Fernen Osten ging im März 2021 um 81,0% zurück.

Am Flughafen Malta ging das Passagieraufkommen im März 2021 um 81,1% zurück und der Flughafen Kosice verzeichnete einen Passagierrückgang um 77,3%.

Quelle: PM Flughafen Wien

Schreibe einen Kommentar
Kommentiere den Artikel. Bleibe freundlich und nett, gerne kritisch und konstruktiv, aber stets sachlich. Wir möchten einen respektvollen Umgang miteinander und behalten uns vor Kommentare zu kürzen oder zu löschen.

Mit dem Klick auf "Kommentar senden" wird unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung angegebener und personenbezogener Daten zugestimmt. Dies ist notwendig um Spam zu verhindern. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.