Flughafen Nürnberg: 1. FC Nürnberg erhält „Club-Gate“ und Fluggastbrücke

Werbung
Foto: Flughafen Nürnberg

Bereits seit 2016 kooperieren der 1. FCN und der Airport Nürnberg, seit zwei Jahren ist zudem der beliebte Club-Flieger der Ferienfluggesellschaft Corendon von und nach Nürnberg unterwegs. Jetzt wird die Zusammenarbeit mit dem Flughafen ausgeweitet – und der 1. FCN bekommt sein eigenes „Club-Gate“.

Dieter Hecking, Vorstand Sport beim 1. FC Nürnberg, Niels Rossow, Kaufmännischer Vorstand beim 1. FC Nürnberg, und Flughafengeschäftsführer Dr. Michael Hupe eröffneten im Wartebereich des Terminals das „Club-Gate“ am Schalter A19 und spielten sich gegenseitig die Bälle zu.

Werbung

Hinweis in eigener Sache
Der neue airportzentrale.de - Newsletter ist da
Jetzt kostenlos abonnieren

Platz nehmen auf originaler Trainerbank

Clubfans können künftig in einem exklusiv im Club-Markenauftritt gestalteten Gate-Bereich im Warteraum u. a. auf einer originalen Trainerbank auf ihren Abflug warten. Die Fluggastbrücke am Gate A19 wurde innen aufwändig mit Club-Motiven gestaltet: Abfliegende und ankommende Fluggäste werden begrüßt. Beim Passieren der Brücke lässt sich die Vereinsgeschichte und das vielfältige Engagement des Club nachvollziehen. Im Gegenzug erhält der Airport Werbe- und Hospitality-Leistungen im Max-Morlock-Stadion und tritt verstärkt bei den Club-Heimspielen in Erscheinung.

„Der 1. FC Nürnberg und der Albrecht Dürer Airport Nürnberg sind jeweils auf ihrem Gebiet bekannte Marken aus der Metropolregion Nürnberg – beide mit vielen Fans. Umso erfreulicher ist es, dass wir nun in die Verlängerung unserer seit Jahren bewährten Kooperation gehen und uns weiterhin die Bälle zuspielen können“, so Flughafengeschäftsführer Dr. Michael Hupe, der dem Club die Daumen für die nächste Spielzeit drückt.

Airport trägt Club-Werte in die Welt

„Wir freuen uns sehr, dass ein Aushängeschild wie der Albrecht Dürer Airport Nürnberg unserer Kreativität eine solche Plattform gibt, um die Club-Werte in den Airport und damit in die Welt zu tragen“, sagte Niels Rossow. „Durch unsere partnerschaftliche Zusammenarbeit können wir künftig noch stärker voneinander profitieren und gemeinsam unsere Fans mitnehmen.“

„Ich war auf meinen früheren Trainerstationen sehr viel unterwegs und kann mich nicht erinnern, dass ein anderer Verein solch eine tolle Präsenz in einem Flughafen sein Eigen nennen durfte bzw. sich ein Airport so prominent zu seinem Verein bekennt. Das ehrt uns“, erklärte Dieter Hecking, Vorstand Sport beim 1. FC Nürnberg.

Quelle: PM Flughafen Nürnberg

Schreibe einen Kommentar
Kommentiere den Artikel. Bleibe freundlich und nett, gerne kritisch und konstruktiv, aber stets sachlich. Wir möchten einen respektvollen Umgang miteinander und behalten uns vor Kommentare zu kürzen oder zu löschen.

Mit dem Klick auf "Kommentar senden" wird unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung angegebener und personenbezogener Daten zugestimmt. Dies ist notwendig um Spam zu verhindern. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.