Flughafen Leipzig/Halle: PortGround jetzt nach IATA CEIV-Pharma rezertifiziert

Werbung
Foto: Flughafen Leipzig/Halle GmbH, Uwe Schoßig

Der Airline-Dachverband IATA hat die PortGround GmbH am Flughafen Leipzig/Halle nach seinem CEIV Pharma Qualitätssiegel rezertifiziert. PortGround gehört zur Mitteldeutschen Flughafen AG und ist ein auf Flugzeug- und Frachtabfertigung spezialisiertes Unternehmen. Der Flughafen Leipzig/Halle, Europas drittgrößtes Luftfrachtdrehkreuz, ist auf Grund der CEIV-Pharma-Zertifizierung in der Lage, rund um die Uhr zeitkritische und temperaturempfindliche Pharmasendungen nach IATA-Standards abzufertigen.

„Die CEIV Pharma-Zertifizierung erweitert seit 2020 erfolgreich unser Geschäftsfeld, das wir in diesem Bereich konsequent ausbauen. Der Flughafen Leipzig/Halle hat sich zu einem bedeutenden Umschlagplatz für temperaturempfindliche, pharmazeutische und medizinische Güter entwickelt und bietet dank einer 24/7-Betriebserlaubnis für Frachtflüge sowie einer direkten Anbindung an das transeuropäische Autobahn- und Schienennetz ideale Bedingungen für Versender, Spediteure und Airlines“ betont Alexander König, Geschäftsführer der PortGround GmbH.

Werbung



Die internationale Klassifizierung CEIV steht für Center of Excellence for Independent Validators in Pharmaceutical Logistics. Sie bestätigt den zuverlässigen Umgang mit sensiblen Pharmagütern nach internationalen Standards.

Die Zertifizierung verlangt ein robustes Qualitätsmanagement, umfangreiche Prozessdokumentationen und regelmäßige Schulungen aller Prozessbeteiligten, zugeschnitten auf ihren jeweiligen Tätigkeitsbereich. Außerdem ist eine geeignete und permanent temperaturüberwachte Infrastruktur erforderlich. Der Flughafen Leipzig/Halle verfügt im World Cargo Center über ein Kühllager – betrieben durch die PortGround GmbH -, das die komplette temperaturempfindliche Ladung eines Boeing 747 Frachters aufnehmen kann.
Das World Cargo Center bietet einen direkten Vorfeldzugang und garantiert somit kurze Transportwege von und zum Flugzeug sowie zum LKW.

LEJ: Drehkreuz für Express- und E-Commerce-Sendungen sowie Frachtcharter aller Art
Das Frachtaufkommen am Flughafen Leipzig/Halle, Europas drittgrößtem Luftfrachtdrehkreuz, stieg 2021 um 15 Prozent von rund 1,3 auf fast 1,6 Millionen Tonnen. Damit wurde ein neuer Höchstwert erreicht.

Der Airport ist das weltweit größte Drehkreuz der DHL sowie das erste regionale Luftfrachtzentrum von Amazon Air in Europa. Damit ist der LEJ eines der bedeutendsten Drehkreuze für Express- und E-Commerce-Sendungen.

Insgesamt steuern über 70 Fracht-Airlines den Airport an und bedienen ein Streckennetz, das über 250 Ziele weltweit umfasst. Wöchentlich verzeichnet der Airport bis zu 1.300 Starts und Landungen im Frachtverkehr.

Am Leipzig/Halle Airport sowie bei ansässigen Unternehmen und Behörden sind aktuell mehr als 12.300 Menschen beschäftigt. Davon arbeiten allein rund 9.500 in den Bereichen Frachtumschlag, Fracht-Fluggesellschaften, Logistik und Speditionen.

Quelle: PM Mitteldeutsche Flughafen AG

Schreibe einen Kommentar
Kommentiere den Artikel. Bleibe freundlich und nett, gerne kritisch und konstruktiv, aber stets sachlich. Wir möchten einen respektvollen Umgang miteinander und behalten uns vor Kommentare zu kürzen oder zu löschen.

Mit dem Klick auf "Kommentar senden" wird unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung angegebener und personenbezogener Daten zugestimmt. Dies ist notwendig um Spam zu verhindern. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.