Etihad Airways: Über 3 Mio. Passagieren im dritten Quartal

Werbung
Foto: Etihad Airways

Auch im dritten Quartal 2013 konnte Etihad Airways erneut ein Rekordwachstum verzeichnen: Die Einnahmen aus dem Passagierverkehr überstiegen erstmalig die Eine-Milliarde-Dollar-Marke – bei einem Passagieraufkommen von mehr als drei Millionen.

Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum stieg der Gesamtumsatz um 11 %, von 1,3 Mrd. auf 1,4 Mrd. US-Dollar, wobei im Passagierverkehr eine netzwerkweite Auslastung von 81 % erzielt wurde.

Werbung



Beim Passagierverkehr lag der Anstieg im dritten Quartal 2013 mit einem Umsatz von gut 1,03 Mrd. US-Dollar bei 10 % (2012: 938 Mio. US-Dollar), während der Frachtverkehr sogar um 39 % zulegen konnte. Hier betrug der Umsatz 244 Mio. US-Dollar (2012: 176 Mio. US-Dollar).

Die Einnahmen durch Codeshare- und Equity-Partner beliefen sich im dritten Quartal 2013 auf 247 Mio. US-Dollar und lagen damit 36 % über den im Vorjahreszeitraum erzielten 181 Mio. US-Dollar. Die Einnahmen aus Partnerschaften steuerten im Q3 23 % des Gesamtumsatzes aus dem Passagierverkehr bei, zugleich wiesen die Passagierzahlen ein Plus von 11 % auf (von 2,75 Mio. in 2012 auf jetzt 3,06 Mio.).

James Hogan, President und CEO von Etihad Airways, betonte, dass das Wachstum im dritten Quartal trotz weiterhin steigender Kapazitäten und eines anhaltenden Preiswettbewerbs erzielt werden konnte. Zudem habe durch diese Entwicklung das schwächere Reiseaufkommen im Fastenmonat Ramadan kompensiert werden können, der in diesem Jahr in die Hauptreisezeit Juli und August fiel.

James Hogan, President und Chief Executive Officer von Etihad Airways Foto: Bildarchiv Etihad Airways

„Zusätzlich zu unserem eigenen Wachstum haben wir im dritten Quartal aber auch unsere Partnerschaftsstrategie weiter vorangetrieben“, sagte James Hogan.

„Im Zuge unserer geplanten Übernahme von 24 % an Jet Airways lag der Schwerpunkt hier auf einer engen Zusammenarbeit mit den indischen Regulierungsbehörden. Bei diesem Projekt handelt es sich um die erste Offshore-Investition in eine indische Airline unter den Gesetzen des Landes für ausländische Direktinvestitionen.

Zudem erhielten wir von der serbischen Regierung einen fünfjährigen Management-Vertrag zur Führung von Air Serbia, der momentan noch als Jat Airways firmierenden, nationalen Fluggesellschaft Serbiens. Das Vielfliegerprogramm der Airline wurde bereits in Etihad Guest integriert. Des Weiteren konnten wir unseren Anteil an Virgin Australia von 10,5 auf 17,4 % ausbauen und initiierten neue Partnerschaften mit South African Airways, Air Canada, Belavia und Korean Air. Damit verfügen wir nun über 46 aktive Codeshare-Partner und ein globales Netzwerk mit 375 Destinationen.“

Seit dem dritten Quartal bietet Etihad Airways außerdem eine neue Verbindung zwischen Abu Dhabi und der Hauptstadt des Jemen, Sana’a. Auf anderen Flugstrecken wurden die Kapazitäten durch zusätzliche Verbindungen oder den Einsatz größerer Flugzeuge ausgebaut. Die Flotte selbst wurde durch drei neue Flugzeuge verstärkt: einen Airbus A320 mit Standardrumpf, eine Großraum-Boeing 777-300ER und einen geleasten Airbus A330. Mit einer Steigerung des Volumens um 41 % (von 94.123 Tonnen im Jahr 2012 auf jetzt 132.448 Tonnen) konnte auch Etihad Cargo im dritten Quartal einen starken Wachstumsschub verzeichnen. 90 % der gesamten Luftfracht befördert Etihad Airways in das und aus dem Abu Dhabi Drehkreuz der Fluggesellschaft.

Zusammenfassung des dritten Quartals:
– Unterzeichnung eines fünfjährigen Management-Vertrags mit der serbischen Regierung zur Führung von Air Serbia, der momentan noch als Jat Airways firmierenden, nationalen Fluggesellschaft Serbiens
– Integration des Vielfliegerprogramms von Air Serbia in Etihad Guest
– Ausbau des Anteils an Virgin Australia von 10,5 auf 17,4 %
– Codeshare-Partnerschaften mit South African Airways, Air Canada, Belavia und Korean Air
– Aufnahme der Verbindung nach Sana’a, Jemen, mit vier Flügen pro Woche
– Einsatz von drei neuen Flugzeugen – einem Airbus A320, einer Boeing 777-300ER und einem Airbus A330
– Airline Strategy Awards: Auszeichnung von Etihad Airways President und Chief Executive Officer James Hogan mit dem „Executive Leadership Award“

Quelle: PM Etihad Airways