Etihad Airways kauft sich beim Bonusprogramm Alitalia Loyalty ein

Werbung
A380 – Foto: Bildarchiv Etihad Airways

Etihad Airways hat 75 Prozent der Anteile an Alitalia Loyalty S.p.A. erworben, Eigentümer und Betreiber des Alitalia Vielfliegerprogramms MilleMiglia. Alitalia bleibt weiterhin mit den übrigen 25 Prozent beteiligt.

Alitalia Loyalty wird damit Teil von Global Loyalty Company (GLC), einem Kundenbindungs- und Lifestyle-Unternehmen, das es Etihad Airways und seinen Partnern ermöglicht, den weltweiten Markt für Kundenbindung gezielter anzusprechen und gleichzeitig Synergien im Technologiebereich sowie im Backoffice zu erzielen. GLC setzt sich zudem aus den Vielfliegerprogrammen Etihad Guest von Etihad Airways, topbonus von airberlin und JetPrivilege von Jet Airways zusammen. Insgesamt zählen Etihad Guest, topbonus, JetPrivilege und MilleMiglia zusammen 14 Millionen Mitglieder weltweit.

Werbung

Der Zuwachs durch MilleMiglia bietet Mitgliedern künftig bessere Möglichkeiten, ihre Meilen auf der ganzen Welt zu sammeln und einzulösen. Darüber hinaus verleiht es GLC eine tatsächliche globale Reichweite und einen wichtigen Zuwachs an wertvollen und zahlungskräftigen Verbrauchern.

Um diesen Meilenstein gebührend zu feiern, erhalten Fluggäste, die sich vor dem 28. Februar 2015 für die Teilnahme am Programm MilleMiglia registrieren, einen doppelten Willkommensbonus (2.000 + 2.000 Meilen).

James Hogan, Präsident und Chief Executive Officer der Etihad Aviation Group, erklärt: „Die Mehrheitsbeteiligung von Etihad Airways an Alitalia Loyalty ist grundlegender Bestandteil unserer Investition in Alitalia und wird Global Loyalty Company eine führende Position auf dem italienischen Markt für Kundenbindung einnehmen lassen.“

„Die Branche für Kundenbindungsprogramme ist ein rasanter wachsendes und margenstärkeres Geschäftsfeld als die Luftfahrt. Dieser Ansatz ermöglichet es Etihad Airways und Alitalia, gemeinsam höhere Prämien zu erzielen, und bietet die Chance, nachhaltige Gewinne aus unseren Vielfliegerprogrammen zu erwirtschaften.“

„Noch wichtiger ist jedoch, dass mit dieser Beteiligung sichergestellt wird, dass MilleMiglia-Mitglieder künftig von spannenden langfristigen Vorhaben zur Erweiterung von Global Loyalty Company in ein breiter aufgestelltes Multi-Partner-Kundenbindungsprogramm in den Hauptmärkten Italien, Deutschland, Indien und den Vereinigten Arabischen Emiraten profitieren.“

Silvano Cassano, Chief Executive Officer von Alitalia, erläutert: „Durch diese Entwicklung werden die Synergieeffekte zwischen den beiden Programmen erheblich verstärkt. Zudem wird gewährleistet, dass Mitglieder noch mehr Möglichkeiten erhalten, Meilen zu sammeln und diese für Flüge, Upgrades oder andere Vorteile einzulösen. Die Möglichkeiten für MilleMiglia-Mitglieder zum Sammeln und Einlösen ihrer Meilen bei jeder Mitgliedsairline von SkyTeam ändern sich hierdurch nicht.“

„Mit dieser Beteiligung als Teil des Rekapitalisierungs- und Umstrukturierungsplans von Alitalia wird eine solide finanzielle Grundlage für das künftige Wachstum der Fluggesellschaft geschaffen. Darüber hinaus untermauert dies unsere Zusage, unseren Fluggästen den bestmöglichen Service zu bieten.“

Bei MilleMiglia handelt es sich mit aktuell 4,6 Millionen Mitgliedern und mehr als 20.000 Neumitgliedern pro Monat um das größte Vielfliegerprogramm Italiens. Der Erwerb einer 75-Prozent-Beteiligung wird mit einem Wert von 112,5 Millionen Euro beziffert und wurde durch Bareinlagen von Etihad Airways finanziert.

Quelle: PM Etihad Airways

Schlagwörter: ,