Emirates-Flugschule geht Kooperation mit Flugzeugbauer Boeing ein

Werbung
Der Emirates Airbus A380. Foto: Bildarchiv Emirates

Die Emirates Flight Training Academy und Boeing haben eine Vereinbarung zur Zusammenarbeit bei einem umfassenden Lehrplan sowie einer Softwareinfrastruktur für die Ausbildung von Piloten unterzeichnet. Mit seiner Akademie hat Emirates eine erstklassige Ausbildungsstätte ins Leben gerufen, um der wachsenden Marktnachfrage nach Piloten gerecht zu werden. In der Emirates Flight Training Academy, die derzeit am Al Maktoum International Airport/Dubai World Central gebaut und voraussichtlich im Oktober 2016 eröffnet wird, werden die besten Schulungspraktiken mit hochmodernen Lerntechnologien und innovativen Trainingsflugzeugen kombiniert.

Im Rahmen des Abkommens mit Boeing erhält die Emirates Flight Training Academy eine integrierte Software basierend auf einem System von Peters Software, dem von Boeing gekauften Spezialisten für Piloten-Trainingssoftware. Neben einem eigens für Emirates konzipierten Lehrplan sieht die Kadettenausbildung einen hochgradig interaktiven Inhalt auf persönlichen Tablets in speziell dafür eingerichteten Schulungsräumen vor.

Werbung



„Unser Trainingsprogramm geht über die gesetzlichen Mindestvorschriften hinaus. Im Rahmen eines kompetenzbezogenen Ansatzes werden mindestens 1.100 Stunden Bodentraining und 315 Stunden Flugtraining absolviert. Wir nutzen die Expertise von Boeing in der Ausbildung von Piloten, um unsere Lehrpläne noch weiter zu optimieren“, so Captain Alan Stealey, Leiter der Emirates Flight Training Academy.

Die Emirates Flight Training Academy hat kürzlich eine Bestellung über 27 neue Flugzeuge, 22 Jets des Typs Cirrus SR22 und fünf Jets des Typs Embraer Phenom 100E, platziert, um die gesamte Ab-initio-Ausbildung in der weltweit fortschrittlichsten Ausbildungseinrichtung für Piloten in den Vereinigten Arabischen Emiraten künftig durchführen zu können. Die Emirates Flight Training Academy konzentriert sich anfänglich auf Kadetten des bestehenden National Cadet Pilot-Trainingprogramms von Emirates für Staatsbürgern der VAE. Es ist vorgesehen, dass die Academy in absehbarer Zukunft auch internationale Nachwuchspiloten aufnehmen wird. Nach Fertigstellung können in der neuen Einrichtung über 600 Nachwuchspiloten gleichzeitig ausgebildet werden.

Quelle: PM Emirates