Der 3.000 veröffentlichte Artikel auf airportzentrale.de!!! – LOT Polish Airlines nimmt Peking in den Flugplan

Werbung
LOT Boeing 787 „Dreamliner“ Foto: Bildarchiv LOT

Neues Ziel im Fernen Osten: LOT Polish Airlines fliegt ab sofort drei Mal wöchentlich nach Peking. Die Aufnahme der Flugverbindung in die chinesische Hauptstadt ist Teil der Unternehmensstrategie, den Flughafen Warschau als Drehscheibe für den Verkehr zwischen West- und Osteuropa sowie Asien zu etablieren. Die Route, die von Warschau auf geographisch kurzem Weg über Sibirien nach Peking führt, war durch die Gewährung von Überflugrechten durch Russland möglich geworden.

Mit der Aufnahme der neuen Verbindung von Warschau nach Peking reagiert LOT Polish Airlines auf eine große Nachfrage nach Flügen in den wichtigsten Wachstumsmarkt Asiens. Im vergangenen Jahr war das Handelsvolumen zwischen Polen und China auf einen Rekordwert gestiegen. Für Reisende aus Deutschland bestehen via Warschau ideale Anschlüsse ab Berlin, Hamburg, Düsseldorf, Frankfurt und München.

Werbung

Hinweis in eigener Sache
Der neue airportzentrale.de - Newsletter ist da
Jetzt kostenlos abonnieren

Der Hinflug startet in Warschau immer Dienstag, Donnerstag und Sonntag um 16.10 Uhr und erreicht Peking um 6.35 Uhr des Folgetags. Der Rückflug hebt Montag, Mittwoch und Freitag um 8.45 Uhr ab und landet um 12.40 Uhr in der polnischen Hauptstadt. Die Verbindung wird im Codeshare mit Air China betrieben. Für Fluggäste von LOT Polish Airlines bestehen in Peking daher Anschlüsse zu zahlreichen weiteren Destinationen, unter anderem nach Shanghai, Guangzhou, Shenzhen und Hongkong.

Dirk Steffensen, Direktor Deutschland, Österreich und Schweiz von LOT Polish Airlines: „Wir freuen uns sehr, dass wir unsere Kunden dank kurzer Transferzeiten in Warschau und idealer Slots besonders schnell und ohne Umweg nach Peking bringen können. Der Langstreckenflug ab Warschau dauert nur neun Stunden. In Kürze werden wir außerdem als
erste europäische Fluggesellschaft unsere neuen Boeing 787 Dreamliner nach Peking einsetzen und Passagieren mit einer neuen Business Class sowie einer Premium Economy Class höchsten Komfort und mehr Entspannung bieten.“

Die ersten zwei Fluggeräte des Typs Dreamliner werden im November 2012 an LOT ausgeliefert, weitere drei bis Februar 2013. Diese Flugzeuge ersetzen die fünf Jets des Typs Boeing 767-300ER, die bislang auf den Langstrecken eingesetzt werden. Darüber hinaus nimmt LOT bis 2015 drei zusätzliche Dreamliner in die Flotte.

Hintergrund:

Flugbegleiterin von LOT Polish Airlines Foto: Bildarchiv LOT

LOT Polish Airlines wurde 1929 gegründet und ist eine der traditionsreichsten Fluggesellschaften. Das aktuelle Streckennetz umfasst über 50 Ziele in Europa, dem Nahen und Mittleren Osten, Asien und Nordamerika. In Deutschland fliegt LOT ab Berlin, Hamburg, Düsseldorf, Frankfurt und München über 160 Mal pro Woche zu den wichtigsten Zielen in Polen: Zum internationalen Drehkreuz nach Warschau sowie nach Krakau, Danzig, Posen, Breslau und Kattowitz. Außerdem fliegt LOT jeweils bis zu zwei Mal täglich von Genf und Zürich nach Warschau sowie von Wien nach Krakau und Warschau. LOT ist Mitglied im weltweit führenden Luftfahrtbündnis Star Alliance.

Quelle: PM LOT Polish Airlines