Das sind die beliebtesten Eurowings-Silvester-Ziele

Werbung
Foto: Pannock/airportzentrale.de

Der Kurztrip über den Jahreswechsel – als immer noch einer der beliebtesten Reiseanlässe lässt sich Silvester in diesem Jahr vielerorts in Europa erstmals wieder einschränkungslos planen und feiern.

Entschieden sich Reisende in 2021 mit der Flugbuchung noch deutlich kurzfristiger, so war die Buchungsbereitschaft in diesem Jahr schon deutlich früher dran. Hoch im Kurs für einen zwei- bis dreitägigen Trip stehen vor allem schnell von Deutschland aus zu erreichende Städte: Ob feiern auf den Las Ramblas in der katalanischen Strandmetropole oder am Brandenburger Tor in der hippen Hauptstadt, gemütlich Einkehren in einem Heurigen in der Mozartstadt, in einem der zahlreichen Pubs der britischen Hauptstadt oder in einer Hafenkneipe in Deutschlands Hafenstadt – Barcelona, Berlin, Wien, Hamburg und London sind bei den Eurowings Gästen besonders beliebt.

Werbung



Wer sich für eine längere Reise auf den Weg macht, fliegt auch eher in südlichere Gefilde, zeigen die Auswertungen. Beliebte Ziele sind allen voran die Kanaren, Balearen und Andalusien. Mildere Temperaturen, südliches Flair und mediterrane Köstlichkeiten kennen eben keine Saison. Überraschender Trendsetter in diesem Jahr ist die portugiesische Insel Madeira im atlantischen Ozean. Möglicher Anziehungspunkt: das fulminante Feuerwerk rund um den Hafen Funchals oder der süße Brauch, um Mitternacht zwölf Rosinen zu essen – für jeden Monat gibt es eine Bedeutung wie z.B. Glück, Liebe, Gesundheit.

Spontaner Silvestertrip noch buchbar
Auch für Kurzentschlossene gibt es ab den großen Eurowings Standorten noch freie Kapazitäten. Für ein kurzes Silvester-Wochenende von Freitag bis Sonntag sind die folgenden Ziele trendige Alternativen zu den bereits gut gebuchten Klassikern:

  • Ab Düsseldorf nach Dresden, Mailand und Prag
  • Ab Köln nach Mailand, München und Budapest
  • Ab Hamburg nach Mailand und München
  • Ab Stuttgart nach Hamburg und Wien
Quelle: PM Eurowings

Schreibe einen Kommentar
Kommentiere den Artikel. Bleibe freundlich und nett, gerne kritisch und konstruktiv, aber stets sachlich. Wir möchten einen respektvollen Umgang miteinander und behalten uns vor Kommentare zu kürzen oder zu löschen.

Mit dem Klick auf "Kommentar senden" wird unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung angegebener und personenbezogener Daten zugestimmt. Dies ist notwendig um Spam zu verhindern. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.