D328eco: Deutsche Aircraft beauftragt Liebherr für Landeklappen- und Spoiler-Betätigungssystem

Werbung

Die Deutsche Aircraft GmbH gab in dieser Woche ihre Partnerschaft mit Liebherr-Aerospace für die Entwicklung und Lieferung des Landeklappen- und Spoiler-Betätigungssystems für die D328eco™ bekannt – eine bahnbrechende Plattform, die den Weg zu dem ausgegebenen Ziel des emissionfreien Fliegens ebnet.

Liebherr, bekannt für höchste Qualität, wird hochentwickelte Geräte „Made in Germany“ zur Konstruktion der D328eco beitragen, die nach nachhaltigen Fertigungsverfahren hergestellt werden und auf die künftigen Umweltziele beider Unternehmen abgestimmt sind. Die Teile werden von Liebherr-Aerospace mit Sitz in Lindenberg (Deutschland) hergestellt, einem Fertigungskompetenzzentrum mit bereits jahrzehntelanger Erfahrung, das die Luftfahrtindustrie mit modernster Technologie beliefert.

Werbung



Die neue Steuereinheit des Landeklappen-Betätigungssystem der D328eco erfüllt die höchsten Industriestandards und stellt eine Weiterentwicklung der heutigen Steuerelektronik und Fly-by-Wire-Flugsteuerungen dar, die von Liebherr-Aerospace entwickelt wurden und bereits zertifiziert sowie erfolgreich im Einsatz sind.

Die Modularität der Komponenten gewährleistet kürzeste Zeit bis zur Markteinführung bei höchster Reife. Neueste Konstruktionsmethoden und Komponenten-Generationen werden verwendet, um die technische Reife sowie langfristige Produktzuverlässigkeit zu erreichen. Im Einklang mit den Nachhaltigkeitszielen von Deutsche Aircraft wurden im Rahmen des aktuellen Projekts REACh-konforme Herstellungsprozesse eingeführt, und Liebherr-Aerospace wird Deutsche Aircraft bei der Produktion von der REACh-konformen Flugsteuerungsbetätigung für die D328eco unterstützen.

Liebherr entwickelt und liefert die Steuereinheit der Landeklappenbetätigung inklusive Anwendungs- und Steuerungssoftware. Die Einheit besteht aus einer Command/Monitor-Architektur und ist entsprechend der DAL A mit einer DAL C Command Lane und der DAL A Monitor Lane ausgelegt.

Maximilian Fahr, Director of Supply Chain von Deutsche Aircraft, erklärt: „Die strategische Partnerschaft mit Liebherr ist ein weiterer Schritt zum Aufbau einer belastbaren und nachhaltigen Lieferkette, die auf den Grundlagen Qualität, Zeit bis zur Markteinführung und regionaler Nähe basiert. Wir haben eine stärkere Widerstandsfähigkeit in der Lieferkette bei Akteuren mit qualitativ hochwertigeren Produkten und nachhaltigeren und automatisierten Herstellungsprozessen festgestellt.

Liebherr-Aerospace steht an der Spitze dessen, was die Branche am besten kann, und wir werden auf diesen Stärken aufbauen.“

„Wir freuen uns sehr, die Deutsche Aircraft zu unseren Kunden zählen zu dürfen. Basierend auf unserer Erfahrung und unserem Know-how aus den letzten sechs Jahrzehnten – einschließlich unserer Programmteilnahme an der Do328 – freuen wir uns darauf, die D328eco mit modernster Technologie „Made in Germany“ auszustatten“, sagt Thomas Hummel, Direktor Vertrieb & Marketing bei der Liebherr-Aerospace Lindenberg GmbH.

Quelle: PM Deutsche Aircraft

Schreibe einen Kommentar
Kommentiere den Artikel. Bleibe freundlich und nett, gerne kritisch und konstruktiv, aber stets sachlich. Wir möchten einen respektvollen Umgang miteinander und behalten uns vor Kommentare zu kürzen oder zu löschen.

Mit dem Klick auf "Kommentar senden" wird unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung angegebener und personenbezogener Daten zugestimmt. Dies ist notwendig um Spam zu verhindern. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.