Condor stellt den Winterflugplan 2022/2023 vor

Werbung
Foto: Simon Pannock / airportzentrale.de

Condor kündigt 21 Langstreckenziele für den Winterflugplan 2022/23 an. Ab November fliegt der Ferienflieger montags und freitags ab Frankfurt in die südafrikanische Stadt Johannesburg. Zudem werden die Verbindungen nach New York, Toronto, Los Angeles und Seattle auch im Winter mit insgesamt zwölf wöchentlichen Flügen ab Frankfurt fortgesetzt. Neben Afrika und Nordamerika ist auch die Karibik wieder stark vertreten: Mexiko, Kuba und Jamaika sind ebenso im Programm, wie die Dominikanische Republik, Grenada und Tobago. Condors Traumziele im Indischen Ozean runden mit den Seychellen, den Malediven und Mauritius das Programm ab.

Beliebteste Destinationen in Afrika zurück im Flugplan – neu: Johannesburg

Werbung



Besonders Afrika-Fans kommen im nächsten Winter voll auf ihre Kosten: Die Route von Kapstadt nach Johannesburg ist eine der beliebtesten Rundreisen Südafrikas – beide Ziele sind nonstop mit Condor erreichbar und somit für Rundreisen ideal kombinierbar. Unterwegs erleben Besucher Highlights wie die Garden Route, eine spektakuläre Küstenstraße mit abwechslungsreicher Natur und farbenfrohen Ortschaften. Ein beliebter Stopp auf der Rundreise ist zudem die Hafenstadt Port Elizabeth, bevor es zum Addo-Elefanten-Nationalpark geht, in dem über 600 der grauen Riesen leben. Über Durban geht es weiter in Richtung Panorama Route, bekannt für einzigartige Ausblicke vom Hochland der Drakensberge in das bis zu 1.000 Meter tiefer gelegene Flachland. Der Blyde River Canyon gehört zu den bekanntesten Schluchten der Gegend. Auch der berühmte Kruger-Nationalpark, das größte Wildschutzgebiet Südafrikas, lässt sich von hier aus gut erreichen, bevor es dann nach Johannesburg geht. Neben Südafrika stehen auch Kenia und Tansania wieder auf dem Flugplan, mit den beliebten Condor-Zielen Mombasa und Sansibar.

Karibik: Viel Auswahl und viele Verbindungen

Condor steuert auch im kommenden Winter die schönsten Karibikdestinationen in der Dominikanischen Republik und auf Kuba an und fliegt wieder nach Grenada, Tobago und Jamaika. Vor Ort erwarten die Gäste eine Sonnengarantie, traumhafte Strände, karibische Klänge und Köstlichkeiten – die ideale Auszeit im Winter.

Weitere Ziele und Abflughäfen für zusätzliche Strecken im Winter 22/23 werden geprüft.

Übersicht der Condor-Langstreckenflüge ab Frankfurt, ab dem 1. November 2022:

Kapstadt, Südafrika: Dienstag, Donnerstag, Samstag

Cancún, Mexiko: Täglich

Grenada: Sonntag

Havanna, Kuba: Montag, Donnerstag

Holguin, Kuba: Mittwoch, Sonntag

New York (JFK), USA: Montag, Donnerstag, Freitag, Samstag

Johannesburg, Südafrika: Montag, Freitag

Los Angeles, USA: Dienstag, Donnerstag, Sonntag

Mombasa, Kenia: Freitag, Sonntag

Montego Bay, Jamaika: Mittwoch, Sonntag

Male, Malediven: Montag, Mittwoch, Samstag

Mauritius: Dienstag, Mittwoch, Freitag, Sonntag

Puerto Plata, Dom. Republik: Mittwoch, Sonntag

Punta Cana, Dom. Republik: Täglich

Santo Domingo, Dom. Republik: Mittwoch, Sonntag

Seattle, USA: Montag, Donnerstag, Samstag

Seychellen: Freitag

Tobago: Sonntag

Varadero, Kuba: Dienstag, Freitag, Samstag

Toronto, Kanada: Mittwoch, Sonntag

Sansibar, Tansania: Freitag, Sonntag

Quelle: PM Condor

Eine Antwort zu “Condor stellt den Winterflugplan 2022/2023 vor”

  1. Martin sagt:

    Sehr geehrte Damen und Herren,
    wird die Condor wieder die Flugziele nach Brasilien aufnehmen? Oder ist das nicht mehr geplant. Ich bin regelmäßig mit der Condor dort hin. Traumhafte Verbindung war das.
    Mit freundlichen Grüßen

Hinterlasse einen Kommentar zu Martin

Hier klicken, um das Antworten abzubrechen.