Condor baut Partnerschaft mit der Reiner Meutsch Stiftung FLY & HELP aus

Werbung
Foto: Airbus

Condor wird offizieller Spendenpartner der Stiftung FLY & HELP, die sich für die Errichtung von Schulen in Entwicklungsländern engagiert. Fortan dürfen seitens der Fluggesellschaft Spenden gesammelt werden, die 1:1 in die Bildungsprojekte fließen. Die jahrelange Partnerschaft mit Stiftungsgründer Reiner Meutsch erhält auf diese Weise neuen Auftrieb an weiteren Hilfsmöglichkeiten für Condor im Rahmen der Initiative ConTribute und die Gäste an Bord.

Ralf Teckentrup zum Ausbau der Partnerschaft: ,,Als Deutschlands beliebtester Ferienflieger engagieren wir uns seit Jahren für die Stiftung von Reiner Meutsch. Wir möchten gemeinsam mit unseren Gästen einen Beitrag leisten. Unsere Gäste können an Bord einen beliebigen Betrag ab einem Euro spenden, während sie Artikel aus unserem Condor Skyline Café oder aus unserem Bordverkaufssortiment erwerben. Es macht uns stolz, die Idee der Stiftung FLY & HELP wortwörtlich zu nehmen und über den Wolken zu unterstützen“.

Werbung



Neben einem Trailer, der die Gäste an Bord über die neue Spendenmöglichkeit informiert, stehen im Inflight Entertainment weitere Details zur Verfügung, die Einblicke in die Zusammenarbeit und in die bereits erfolgreich umgesetzten Bildungsprojekte geben. Bisweilen konnten bereits zwei Schulen in Kenia und Namibia durch Spendengelder von Condor finanziert werden. Neben dem Aufbau und der Restauration weiterer Schulen, unterstützt Condor FLY & HELP mit Sonderflügen zu initiierten Events zugunsten der Stiftung.

Reiner Meutsch freut sich: „Condor ist schon seit vielen Jahren ein treuer Partner an der Seite meiner Stiftung! Ich bin sehr dankbar, dass die Condor-Mitarbeiter und -Gäste dazu beitragen, dass Kindern durch Bildung eine bessere Zukunft ermöglicht wird! Durch die jetzt noch engere Kooperation werden wir viele weitere Condor-Schulen für die Kinder dieser Welt bauen können!“

Die Möglichkeit an Bord zu spenden, wird zunächst ab August 2022 auf der Condor Langstrecke gegeben sein und ab November 2022 dann auf dem gesamten Streckennetz.

Über FLY & HELP

Hauptziel der Stiftung „FLY & HELP“ ist die Förderung von Schulbildung. Mit Hilfe der Spenden werden schwerpunktmäßig neue Schulen in Entwicklungsländern errichtet. Bis heute konnten insgesamt mit einem Fördervolumen von ca. 30 Millionen Euro schon über 600 Schulprojekte initiiert werden. Durch die neuen Gebäude wird vielen tausenden Kindern in Afrika, Asien und Lateinamerika der Schulbesuch ermöglicht und der Grundstein für eine selbstbestimmte Zukunft gelegt. Jede Spende fließt 1:1 in die Bildungsprojekte, da Reiner Meutsch alle Kosten privat zahlt bzw. diese von Sponsoren übernommen werden.

Quelle: PM Condor

Schreibe einen Kommentar
Kommentiere den Artikel. Bleibe freundlich und nett, gerne kritisch und konstruktiv, aber stets sachlich. Wir möchten einen respektvollen Umgang miteinander und behalten uns vor Kommentare zu kürzen oder zu löschen.

Mit dem Klick auf "Kommentar senden" wird unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung angegebener und personenbezogener Daten zugestimmt. Dies ist notwendig um Spam zu verhindern. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.