Austrian Airlines bringt besonderes Friedenslicht nach Wien

Werbung
Foto: Austrian Airlines

Bereits zum 35. Mal hat Austrian Airlines das „ORF-Friedenslicht aus Bethlehem“ nach Österreich geflogen. Heute (20.11.2021) ist der Flug OS 860 mit der besonderen Fracht an Bord um 9.00 Uhr morgens am Flughafen Wien gelandet. Die Aktion ist 1986 auf Initiative des ORF-Landesstudios Oberösterreich entstanden und wird seit den Anfängen von Austrian Airlines unterstützt. „Das Austrian Team setzt jedes Jahr alle Hebel in Bewegung, um den Transport unter höchsten Sicherheitsauflagen zu ermöglichen und einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten. Wir freuen uns, dass der Flug des ORF-Friedenslichtes mittlerweile zur Tradition geworden ist und wir kommen dieser Aufgabe als rot-weiß-rote Airline jedes Jahr aufs Neue gerne nach“, so Austrian Airlines COO Francesco Sciortino.

Die neunjährige Rianna aus Bethlehem hat das ORF-Friedenslicht in der Geburtsgrotte Jesu entzündet. Anschließend wurde das Licht in Israel an die Austrian Airlines Crew sowie an den Sicherheitsbeauftragten Wolfgang Kerndler übergeben, um es nach Österreich zu bringen. Nur wenig später ging das kleine Licht aus Bethlehem mit einer Spezial-Lampe sowie unter ständiger Beobachtung und strengsten Sicherheitsvorkehrungen an Bord. In Wien angekommen, wurde die Maschine aus Tel Aviv bereits vom elfjährigen ORF-Friedenslichtkind Tobias erwartet, wo ihm die Flamme des Friedens von der Crew und dem Austrian Airlines Sicherheitsbeauftragen überreicht wurde. „Ich kenne den Brauch von klein auf und bin sehr stolz, stellvertretend für alle Feuerwehrleute im Land heuer das Friedenslichtkind zu sein“, so der engagierte Jungfeuerwehrmann aus Kirchham, der sich in der Schule und bei der Feuerwehr stets um ein gutes Miteinander bemüht.

Werbung

Hinweis in eigener Sache
Der neue airportzentrale.de - Newsletter ist da
Jetzt kostenlos abonnieren

Das „ORF-Friedenslicht aus Bethlehem“ hat anschließend den Weg nach Linz ins ORF-Landesstudio angetreten. Austrian Airlines wird es von Österreich weiter nach New York und Montreal transportieren.

Quelle: PM Austrian Airlines

Schreibe einen Kommentar
Kommentiere den Artikel. Bleibe freundlich und nett, gerne kritisch und konstruktiv, aber stets sachlich. Wir möchten einen respektvollen Umgang miteinander und behalten uns vor Kommentare zu kürzen oder zu löschen.

Mit dem Klick auf "Kommentar senden" wird unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung angegebener und personenbezogener Daten zugestimmt. Dies ist notwendig um Spam zu verhindern. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.