Ausbildung: Flughafenbetreiber Fraport stellt 108 junge Menschen ein

Werbung
Foto: Simon Pannock / airportzentrale.de

Insgesamt 108 junge Menschen zwischen 16 und 36 Jahren starteten am Freitag, am 01.09.2023, ihre berufliche Zukunft im Fraport-Konzern. 85 männliche und 23 weibliche Nachwuchskräfte beginnen in diesem Jahr eine Ausbildung oder ein duales Studium beim Betreiber von Deutschlands größtem Flughafen. Mit zehn verschiedenen Nationalitäten bereichern sie die Vielfalt des internationalen Konzerns.

„Wir freuen uns, auch in diesem Jahr wieder viele junge Talente auf ihrem Weg zu begleiten“, sagt Arbeitsdirektorin Julia Kranenberg. „Wie viele andere stehen wir vor der Herausforderung, qualifizierte Bewerberinnen und Bewerber zu finden und von unserem Unternehmen zu überzeugen. Mit unserem einzigartigen Angebot ist uns das einmal mehr gelungen: Wir bieten Nachwuchskräften am Flughafen ein inspirierendes Umfeld, sie erleben hier jeden Tag Neues und tragen ihren Teil dazu bei, Menschen auf der ganzen Welt miteinander zu verbinden.“

Werbung

Neben technischen, kaufmännischen und IT-Berufen bietet Fraport eine Vielzahl weiterer Ausbildungen an, zum Beispiel in verschiedenen Rettungsberufen. Dieses Jahr konnten die Auszubildenden aus insgesamt 19 Ausbildungsberufen und dualen Studiengängen wählen, die ihnen die optimale Grundlage für ihre berufliche Entwicklung bieten. Auch das Angebot an dualen Studiengängen konnte weiter ausgebaut werden. So bieten in diesem Jahr erstmals die dualen Bachelor-Studiengänge Gebäudesystemtechnik oder Informatik mit Schwerpunkt IT-Sicherheit die Möglichkeit, die theoretischen Studieninhalte mit praktischen Elementen im Betrieb zu kombinieren.

„Startklar“ unterstützt beim erfolgreichen Ausbildungsstart

Unter den Auszubildenden sind auch sechs Teilnehmer des Berufsvorbereitungsprogramms „Startklar“. Die sechs jungen Männer beginnen ihre Ausbildungen als Mechatroniker und Elektroniker für Betriebstechnik. “Startklar” richtet sich an junge Menschen, die noch nicht alle Voraussetzungen für einen direkten Einstieg in die Ausbildung mitbringen. In einer siebenmonatigen Qualifizierungsmaßnahme werden die Teilnehmer fachlich und pädagogisch auf eine Ausbildung bei Fraport vorbereitet.

Jetzt für eine Ausbildung oder ein duales Studium ab 2024 bewerben

Neugierig geworden? Ob Ausbildung oder duales Studium: Wir haben noch Plätze frei! Interessierte können sich bis zum 3. Oktober 2023 für den Ausbildungsstart im September 2024 bewerben. Für einige Ausbildungsberufe und duale Studiengänge ist eine verlängerte Bewerbungsfrist vorgesehen.

Quelle: PM Fraport AG

Schreibe einen Kommentar
Kommentiere den Artikel. Bleibe freundlich und nett, gerne kritisch und konstruktiv, aber stets sachlich. Wir möchten einen respektvollen Umgang miteinander und behalten uns vor Kommentare zu kürzen oder zu löschen.

Mit dem Klick auf "Kommentar senden" wird unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung angegebener und personenbezogener Daten zugestimmt. Dies ist notwendig um Spam zu verhindern. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.