Arndt Schoenemann übernimmt Leitung der Deutschen Flugsicherung

Werbung
Arndt Schoenemann – Foto: DFS

Zum 1. April 2021 übernimmt Arndt Schoenemann (56) als Vorsitzender der Geschäftsführung die Leitung der DFS Deutsche Flugsicherung GmbH in Langen.

Schoenemann wird gemeinsam mit dem Führungsteam um Dirk Mahns, Friedrich-Wilhelm Menge und Dr. Kerstin Böcker die in diesen für die Luftfahrt außergewöhnlich schwierigen Zeiten anspruchsvolle Managementaufgabe übernehmen. Dank seiner über 30-jährigen Erfahrung in der Luftfahrt bringt er eine übergreifende Branchenperspektive, hohe Affinität zu technischen Innovationen und operative Erfahrung in der Unternehmensführung mit.

Werbung

Schoenemann war die letzten zwölf Jahre Geschäftsführer der Liebherr-Aerospace Lindenberg GmbH, einem der führenden Luftfahrtausrüster in Deutschland. Durch sein Engagement im Bundesverband der Deutschen Luft- und Raumfahrtindustrie (BDLI) ist er sowohl national als auch international in der Branche gut vernetzt. Er ist seit 2005 Mitglied des Vorstands und seit 2011 Vize-Präsident des BDLI. Schoenemann war zuletzt auch Mitglied im Board und Chairman der Supply Chain commission der Aerospace & Defense Industries Association of Europe (ASD). Mit der aktuellen, pandemiebedingten Krise musste sich Schoenemann daher schon intensiv auseinandersetzen.

Arndt Schoenemann: „Ich freue mich sehr auf die neue Aufgabe als CEO der DFS Deutsche Flugsicherung GmbH. Die Herausforderung der nächsten Jahre wird es sein, sicher auf dem schmalen Grat zwischen einerseits bezahlbarer und andererseits nachfragegerechter Dienstleistung zu agieren.“ Dazu zählt für Schoenemann Innovationsfreude: Mit ihr geht die kontinuierliche Verbesserung des bestehenden Systems für sicheres, umweltfreundliches Fliegen und für die Kunden der DFS einher.

Arndt Schoenemann löst Prof. Klaus-Dieter Scheurle ab, der zum 31. Dezember 2020 in den Ruhestand wechselte.

Quelle: PM DFS

Schreibe einen Kommentar
Kommentiere den Artikel. Bleibe freundlich und nett, gerne kritisch und konstruktiv, aber stets sachlich. Wir möchten einen respektvollen Umgang miteinander und behalten uns vor Kommentare zu kürzen oder zu löschen.