airberlin wird Executive Board erweitern

Werbung
Boeing B737-800 von airberlin Foto: Bildarchv airberlin

 

Im Hinblick auf die für Anfang 2012 geplante Vollmitgliedschaft bei oneworld hat das Board von airberlin beschlossen, sein bislang dreiköpfiges Executive Board zu erweitern und die Kräfte zur Vorbereitung des Beitritts zu der führenden globalen Allianz zu bündeln. Zukünftig besteht der Vorstand damit aus CEO, Joachim Hunold, CFO, Ulf Hüttmeyer, COO, Christoph Debus sowie dem noch zu benennenden Chief Commercial Officer (CCO). Bis zur Ernennung des CCO wird Joachim Hunold die Aufgaben Netz und Sales vorerst zusätzlich kommissarisch übernehmen. Christoph Debus wird sich als Chief Operating Officer (COO) neben seiner Verantwortung für Operations und Human Ressources vor allem auf die Integration der LTU und angeschlossener Gesellschaften konzentrieren sowie die Informationstechnologie (IT) auf die Herausforderungen in der künftigen Zusammenarbeit in oneworld vorbereiten. Hunold sagte: „Der Beitritt zu oneworld gehört zu den bedeutendsten Schritten in der Geschichte unserer Fluggesellschaft. Wir müssen uns deshalb konzentriert darauf
vorbereiten und wollen alle Anforderungen dieser Mitgliedschaft so schnell wie
möglich erfüllen.“ 

Werbung



oneworld logo lock up with ab Foto: Bildarchiv oneworld

 

Durch die Mitgliedschaft bei oneworld erhalten Passagiere von airberlin Zugriff auf
ein weltweit einzigartiges Netzwerk. Mit dem Beitritt von airberlin erweitert sich
die Anzahl der oneworld-Gateways auf 75 und die der Destinationen auf fast 900 in
150 Ländern. Die gemeinsame Flotte umfasst 2.500 Flugzeuge und bietet rund 9.500
Flüge pro Tag. Dabei werden 340 Millionen Passagiere pro Jahr befördert. 

Boeing-B737-800 Foto: Bildarchiv airberlin

 

In Vorbereitung auf den oneworld-Beitritt hat airberlin mit American Airlines und
Finnair, zwei Kernmitglieder der Allianz, ein Abkommen über die Durchführung von
Flügen unter gemeinsamer Flugnummer geschlossen. Eine bilaterale Vereinbarung mit
British Airways und Iberia wird folgen. British Airways wird airberlin als Allianz-Pate bei der Einführung des oneworld-Programms unterstützen. 

Quelle: Pressemitteilung airberlin