Wizz Air: Neue Handgepäck-Regeln ab November

Werbung
Foto: Press Wizz Air

Wizz Air kündigt eine neue und transparente Regelung in Sachen Handgepäck an, die Passagieren das Boarding noch einfacher macht. Zudem soll sie sicherstellen, dass ab 1. November 2018 jeder Fluggast auf allen Wizz Air Flügen ein Gepäckstück kostenfrei mit an Bord nehmen kann.

Statistiken der Fluggesellschaft weisen nach, dass jährlich über 10.000 Flüge Verspätungen verzeichnen, die auf Probleme mit dem Gepäck zurückzuführen sind. Die Zahlen der letzten fünf Jahre zeigen außerdem, dass sich der durchschnittliche Aufenthalt ständig verringert und jeder dritte Wizz Air Kunde Reisen von drei und weniger Tagen bucht. Als Konsequenz daraus reduziert sich auch der Umfang des Gepäcks. Jeder dritte Passagier reiste mit Handgepäck, nur jeder siebte entschied sich für einen Rollkoffer, den er an Bord bringen konnte.

Werbung

Ab 1. November kann nun jeder Fluggast ein Handgepäckstück in den Maßen 40x30x20 Zentimeter kostenfrei mit sich führen. Passagiere, die sich für eine Wizz Priority Buchung entscheiden, können weiterhin zusätzlich ihren Rollkoffer (55x40x23) mit ins Flugzeug bringen. Basierend auf dem Feedback der Passagiere bietet Wizz Air nun zu Preisen ab sieben Euro die Möglichkeit, ein Gepäckstück bis zehn Kilogramm einzuchecken. Die neue klare und faire Gepäckpolitik erlaubt es Wizz Air Passagieren, unter mehr als 50 Möglichkeiten zu wählen, Gepäck an Bord zu nehmen oder einzuchecken. „Damit glauben wir“, so Johan Eidhagen, Chief Marketing Officer von Wizz Air, „den Wünschen unserer Kunden entgegenzukommen, die nur für das bezahlen möchten, was sie in Anspruch nehmen.“ So werde das Reisen ab 1. November noch angenehmer. „Denn wir bieten unseren Passagieren sowohl die niedrigsten Tarife, als auch Transparenz bei unseren Preisen.“

Quelle: PM Wizz Air

Schlagwörter: ,

Hinterlasse eine Antwort