Vielfliegerprogramm topbonus schreibt nachträglich Meilen gut

Werbung
Foto: airportzentrale.de

Gute Nachrichten für alle Inhaber der „topbonus Visa Card“: Ende 2017 wurden den Karteninhabern alle topbonus Prämien- und Statusmeilen nachträglich gutgeschrieben, die sie seit Anfang September 2017 gesammelt hatten. Seit diesem Monat erfolgen die Meilengutschriften wieder regulär.

„Die topbonus Visa Card ist ein Kernprodukt von topbonus“, sagte Anton Lill, Geschäftsführer der topbonus Ltd. „Dass die Karteninhaber nun wieder bei jedem Einkauf topbonus Prämien- und Statusmeilen sammeln können, ist deshalb für unser Vielfliegerfliegerprogramm ein wichtiger Schritt zurück in die Normalität.“ Die Gutschriften waren Ende August 2017 ausgesetzt worden.

Werbung

Herausgeber der topbonus Kreditkarten ist die Landesbank Berlin AG (LBB). Gemeinsam haben topbonus und die LBB die Meilengutschriften wieder aktiviert. „Dies ist Teil der permanenten Anstrengung von topbonus, das Programm noch attraktiver zu machen und den Investorenprozess langfristig und positiv mit zu gestalten“, ergänzte Lill,

Erst im Dezember hatte topbonus bekannt gegeben, dass die 4,3 Millionen Teilnehmer des Vielfliegerprogramms auch beim Ticketkauf bei der deutschen Fluglinie Germania sowie bei der britischen Regionalfluggesellschaft bmi Meilen sammeln können. In den Vormonaten hatte topbonus sein Angebot zum Sammeln und Einlösen von Meilen ständig erweitert. Dazu zählen u.a. der „topbonus Meilen-Pilot“, der „topbonus Pop-up Shop“ oder der „topbonus Holiday Club“.

Quelle: PM topbonus

Schlagwörter: , ,