Turkish Airlines fliegt ab 2019 ab Hamburg mit dem A330

Werbung
Turkish Airlines A330-200 Foto: Bildarchiv Airbus

Turkish Airlines baut ihr Engagement am Hamburg Airport weiter aus: Ab dem 1. Januar 2019 setzt die Fluggesellschaft an sechs Tagen pro Woche den größeren Airbus A330 mit bis zu 289 Sitzplätzen auf ihrer Strecke nach Istanbul ein und bringt damit noch mehr Flugreisende zu dem Drehkreuz am Bosporus. Bisher kamen auf der Strecke größtenteils Flugzeuge vom Typ Airbus A321 zum Einsatz. Flugzeugbegeisterte können die A330 von Turkish Airlines bereits ab sofort auch als Modell im Miniatur Wunderland Hamburg bestaunen.

„Mit dem Einsatz des Airbus A330 durch Turkish Airlines wächst die Kapazität auf der Verbindung zwischen Hamburg und dem Drehkreuz Istanbul weiter an“, sagt Dr. Jörgen Kearsley, General Manager Aviation Marketing am Hamburg Airport. „In Istanbul profitieren unsere Passagiere von einer umfangreichen Auswahl an Umsteigeverbindungen, zum Beispiel nach Asien, Afrika und zu weiteren Zielen in der Türkei. Künftig haben Flugzeugfans die Wahl und können die A330 von Turkish Airlines sowohl in Groß am Hamburg Airport als auch in Klein im Miniatur Wunderland bestaunen.“

Werbung

„Turkish Airlines reagiert auf die wachsende wirtschaftliche Bedeutung Hamburgs. Der tägliche Einsatz eines Langstreckenflugzeugs aus unserer hochmodernen A330-Flotte wird täglich mehr Kapazität für Passagiere und Fracht bieten. Turkish Airlines, die Fluggesellschaft mit mehr internationalen Zielen und Zielländern als jede andere, ermöglicht es ihren Passagieren, von Hamburg aus über das globale Drehkreuz der Fluggesellschaft in Istanbul bequem mehr als 300 Ziele in über 120 Ländern zu erreichen“, sagt Nurullah Oguz, General Manager von Turkish Airlines in Hamburg.

Quelle: PM Flughafen Hamburg

Schlagwörter: , ,

Hinterlasse eine Antwort