Panne in Berlin-Schönefeld. Statt Frischwasser gab es Benzin!

Werbung
Germanwings - Foto: Jochen Tack

Am Samstag kam es auf dem Flughafen Berlin-Schönefeld zu einer ungewöhnlichen Panne. Versehentlich wurde in den Frischwasser-Tanks von drei Flugzeugen der Airline Germanwings Kerosin gefüllt. Aufgefallen ist die Panne erst nachdem die Crewmitglieder beim Vorbereiten des Kaffeerochens einen seltsamen Geruch wahrnahmen. Daraufhin wurde der Kaffee-Service direkt eingestellt.
Nach Informationen der Bundespolizei hat ein Mitarbeiter einer Servicefirma die Wassertanks der Flugzeuge aus einem Servicefahrzeug mit einem 3000 Liter großem Wassertank befüllt. Im Wassertank selbst befanden sich mehrere Liter Kerosin. Wie das Kerosin dort hineinkam ist unbekannt.
Passagiere kamen mit dem verunreinigtem Wasser nicht in Kontakt. Die Tanks der Flugzeuge wurden gründlich gereinigt.

November 2010 / SP

Werbung

Schlagwörter: , ,

2 Antworten zu “Panne in Berlin-Schönefeld. Statt Frischwasser gab es Benzin!”

  1. Finn sagt:

    Nette Ausfuehrungen! Ich werde mich damit in Zukunft mehr beschaeftigen! Warte auf die naechsten Eintraege!

  2. Sonja Kraus sagt:

    Genial. Prost nach Berlin!