Lufthansa Technik erwartet 2018 LEAP-Triebwerke zur Wartung

Werbung
Foto: Simon Pannock

Lufthansa Technik bereitet sich in Hamburg derzeit darauf vor, für die Triebwerke LEAP-1A (Airbus A320neo) und -1B (Boeing 737 MAX) von CFM International On-Wing- und MRO-Services anzubieten. Damit ist Lufthansa Technik einer der ersten MRO-Anbieter, der Kunden weltweit bereits in der Frühphase ihres LEAP-Betriebs unterstützt.

Neben dem Aufbau von Reparaturkapazitäten für das LEAP Triebwerk, Mitarbeiter-Schulungen und Investitionen in das notwendige Werkzeug wird sich Lufthansa Technik auch auf den Ausbau von mobilen Airline Support Teams (AST) fokussieren.

Werbung

Lufthansa Technik wird Services für den gesamten Lebenszyklus des LEAP Motors anbieten. Entsprechend dem MRO-Bedarf und der Motorlebenszyklusphase umfasst dies: Triebwerksüberholung, Teilereparatur, On-Wing-Support und innovative Ingenieursdienstleistungen. Sukzessive werden dafür umfassende Kapazitäten aufgebaut.

Bernhard Krüger-Sprengel, Vice President Engine Services bei Lufthansa Technik, sagte: „Einer der ersten Anbieter von LEAP-Services zu werden, ist ein weiterer Meilenstein in der langjährigen und intensiven Zusammenarbeit mit CFM International. Lufthansa Technik wird auch weiterhin ihrem Anspruch gerecht werden, eine zentrale Rolle in der Instandhaltung von Triebwerkstechnologien der nächsten Generation einzunehmen und wird Kunden umfassende Expertise, Leistung und Qualität über die nächsten Jahrzehnte anbieten.“

Quelle: PM Lufthansa Technik

Schlagwörter: ,

Hinterlasse eine Antwort