Lufthansa Cargo: Wetterlage in Frankfurt verbessert sich

Werbung
Lufthansa-Cargo MD11 Foto: Lufthansa Cargo Communications, FRA F/CI'

Update: 25. Dezember 2010, 13:00 Uhr

Die Wetterlage am Flughafen Frankfurt hat sich verbessert. Die Lufthansa und Lufthansa Cargo kehren zu nahezu normalem Flugbetrieb zurück. Ab sofort sind wieder Neubuchungen für Sendungen auf Kurz- und Mittelstrecken der Lufthansa Passage möglich. Außerdem ist ab dem 27. Dezember 2010 um 13:00 Uhr in Frankfurt wieder eine normale Frachtannahme möglich. Jedoch kann es noch vereinzelt zu Beeinträchtigungen durch den vorhandenen Fracht- und Gepäckrückstau am Flughafen Frankfurt kommen. Deswegen gelten weiterhin folgende Einschränkungen:

Werbung

* Kunden werden dringend darum gebeten, Importfracht ab dem 27. Dezember 2010 am Flughafen Frankfurt abzuholen

* Der große Rückstau an Sendungen in Frankfurt führt dazu, dass z.B. keine Priorisierung von Sendungen vorgenommen werden kann. Auch eine Herausgabe einzelner, bereits verbauter Packstücke ist nicht möglich. Wir bitten um Verständnis.

Lufthansa Cargo Flug LH 8461 Sharja SHJ - Frankfurt Kapitän: PIC Chirdel Ramin , Copilot: J. Schlicksupp und mitfliegende Pilotin FO Inge Keldermann Foto: Lufthansa Cargo Communications, FRA F/CI'

Um den Rückstau an Sendungen in Frankfurt zu beseitigen, plant Lufthansa Cargo in den kommenden Tagen zusätzliche Verbindungen in den Flugplan aufzunehmen. Weiterhin gelten folgende Maßnahmen für die Frachtanlieferung am Flughafen Frankfurt:

* Aufgrund der voll ausgelasteten Lagerflächen können bis 29. Dezember 2010 in Frankfurt nur Export-Sendungen mit Abflug innerhalb von 24 Stunden angenommen werden. Für BUP gilt eine Anlieferungszeit von maximal 12 Stunden vor Abflug. Derzeit können ausschließlich Sendungen mit bestätigter Buchung angenommen werden.

* Aufgrund einer hohen Anzahl von Umbuchungen wird gebeten, sich vor der Frachtanlieferung am Flughafen Franfurt im TrackIT-System über den Status der Buchung zu informieren.

Die Frachterflüge von Lufthansa Cargo werden weitgehend ohne Einschränkungen Fracht auch nach Frankfurt befördern. Durch das Winterwetter kommt es aber auch hier zu Beeinträchtigungen und vereinzelten Verspätungen.

Informationen zum Status der Sendungen ist jederzeit im TrackIT-System einsehbar.

Lufthansa Cargo bedauert eventuelle Verzögerungen sehr. An allen Stationen weltweit arbeiten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit Hochdruck daran, die Beeinträchtigungen für unsere Kunden so gering wie möglich zu halten.

Quelle: Presseinformation Lufthansa Cargo

Schlagwörter: , ,