Low-Cost Airline easyJet eröffnet neue Basis in Amsterdam

Werbung
Foto: Bildarchiv easyJet

easyJet feierte heute die Eröffnung seiner neuen Basis am Flughafen Schiphol in Amsterdam und kündigte Pläne an, ab Oktober 2015 die Flotte vor Ort um ein viertes Flugzeug zu erweitern. Der neue Standort schafft lokale Arbeitsverträge und bietet eine größere Auswahl von Strecken sowie easyJets erfolgreiche Kombination von günstigen Preisen und freundlichem Service. Das zusätzliche Flugzeug schafft schätzungsweise 40 Jobs und erhöht die Gesamtzahl der easyJet Mitarbeiter mit niederländischen Arbeitsverträgen am Amsterdamer Standort auf etwa 160.

Carolyn McCall, CEO easyJet, reiste heute Morgen in einem für die Basiseröffnung besonders gestalteten Flugzeug an, auf dem die kürzlich neu vorgestellte Lackierung der easyJet Flugzeuge mit den für Holland typischen Tulpen zu sehen ist. Beim Parken des Flugzeugs wurde ein einzigartiger riesiger orangener Holzclog um die Flugzeugnase positioniert, um die Standorteröffnung mit einem charakteristischen nationalen Symbol zu unterstreichen. Gemeinsam mit Jos Nijhuis, CEO Flughafen Schiphol, zerschnitt McCall das Band der offiziellen Eröffnungszeremonie, an der die neue niederländische easyJet Crew, Vertreter des Flughafens und Branchenpartner teilnahmen.

Werbung

„Eine Basis in Schiphol zu eröffnen ist ein wichtiger strategischer Schritt für easyJet“, sagt Carolyn McCall. „Wir sind bereits die zweitgrößte Airline in Amsterdam – einem der führenden europäischen Flughäfen, der einen großen und wachsenden Luftfahrtmarkt mit starker Passagiernachfrage sowohl nach als auch ab der niederländischen Hauptstadt bedient. Wir fliegen bereist seit vielen Jahren nach und von Amsterdam. Es ist großartig, dass wir den Flughafen endlich ein Zuhause für easyJet Piloten und Besatzung nennen können. Schiphol war 1996 das erste Ziel von easyJet außerhalb Großbritanniens und heute fliegen wir bis zu 108 Mal pro Woche von und nach London – ein beeindruckendes Beispiel für die Stärke des easyJet Netzwerks und Programms. Durch die Stationierung von Flugzeugen in Schiphol können wir unseren niederländischen Passagieren mehr Ziele anbieten – sowohl Business- als auch Urlaubsreisenden. Etwa ein Drittel der Passagiere unserer Amsterdamflüge sind beruflich mit uns unterwegs und wir sind überzeugt, dass unser verbessertes europäisches Netzwerk das Reisen für sie einfacher und erschwinglicher macht. Ich möchte mich beim Flughafen und lokalen sowie nationalen Politikern, die unseren Beitrag zur niederländischen Wirtschaft erkannt haben, für ihre Unterstützung bedanken. Wir freuen uns darauf, unser langfristiges Engagement in Amsterdam weiter auszubauen.“

Mit der Basiseröffnung wird das easyJet Streckenangebot um neun neue Destinationen erweitert: Korfu, Dubrovnik, Hamburg, Ibiza, Nizza, Olbia, Palermo, Toulouse und Venedig. Damit steigt die Anzahl der Ziele der Airline ab Amsterdam auf insgesamt 29. Anfang der Woche hatte die Fluggesellschaft außerdem bekannt gegeben, von Amsterdam nach Mailand-Linate zu fliegen. Diese Strecke ist vor allem für Geschäftsreisende geeignet, da sich der Flughafen nah am Mailänder Stadtzentrum befindet.

In der vergangenen Woche hatte easyJet seine 25. Basis in Porto in Portugal eröffnet. Die Airline stationiert an ihrem dortigen Standort zwei Flugzeuge und plant, die Strecken, die sie ab der Region anbietet, zu verdoppeln.

Quelle: PM easyJet

Schlagwörter: ,