Leipzig/Halle Airport: Winterflugplan mit neuen Städte- und Sonnenzielen

Werbung
SunExpress Boeing 737-800 Air-to-Air Foto: Bildarchiv SunExpress

Am Sonntag, dem 27. Oktober tritt der Winterflugplan am Leipzig/Halle Airport mit neuen Städte- und Sonnenzielen in Kraft. Der Flugplan, gültig bis zum 29. März 2014, umfasst Verbindungen zu den beliebtesten Urlaubszielen am Roten Meer, Mittelmeer und im Atlantik sowie zu Metropolen in Deutschland und Europa. Highlight im Dezember: Christmas Special – Sonderflug zum Weihnachtsmann nach Rovaniemi/Finnland

Neu im Flugplan

SunExpress nimmt am 5. November mit dem nahe Alanya gelegenen Gazipasa Airport ein neues Ziel in den Flugplan auf. Jeweils dienstags und donnerstags wird der Airport an der Türkischen Riviera angesteuert. Der Flughafen Leipzig/Halle ist der einzige Flughafen in Ostdeutschland, von dem aus Alanya angeflogen wird. Neu im Flugplan ist auch Taba am Roten Meer, das mit Zwischenlandung in Luxor angeflogen wird. Im Rahmen der Angebotserweiterung stationiert SunExpress am Flughafen Leipzig/Halle eine Boeing 737-800 (189 Sitzplätze) aus der deutschen Flotte.

Werbung

Germania bietet ab dem 5. Dezember eine Nonstop-Verbindung zwischen dem Leipzig/Halle Airport und Moskau an. Jeweils donnerstags und sonntags bedienen Maschinen vom Typ Airbus A319 (150 Sitzplätze) die Linienverbindung in die russische Hauptstadt.

Condor baut ebenfalls das Engagement aus und nimmt in der Wintersaison 2013/2014 mit Lanzarote, Madeira und Agadir drei weitere Ziele ins Programm. Zudem platziert die Airline ein zusätzliches Flugzeug am Leipzig/Halle Airport. Die Boeing 757-300 (265 Sitzplätze) ergänzt einen bereits stationierten Airbus A 320 (174 Sitzplätze).

Weitere Sonnenziele

Allein SunExpress fliegt ab Leipzig/Halle nonstop Teneriffa, Fuerteventura, La Palma und Gran Canaria sowie Luxor, Hurghada, Sharm el Sheikh und Marsa Alam an. Der Winterflugplan weißt zudem Verbindungen zu Zielen in Spanien, Portugal, Marokko und Tunesien aus, die unter anderem von Air Berlin bedient werden.

Nonstop zu europäischen Metropolen und nationalen Drehkreuzen

Turkish Airlines verbindet täglich den Leipzig/Halle Airport mit Istanbul. Über den Istanbul-Atatürk International Airport besteht aktuell die Möglichkeit, zu über 240 Destinationen in 104 Ländern zu reisen.

Darwin Airline verbindet bis zu zwei Mal täglich den Leipzig/Halle Airport mit den Flughäfen Paris-Charles de Gaulle und Amsterdam Schiphol. Ebenfalls bis zu zwei Mal täglich wird das Drehkreuz Wien von Austrian Airlines angeflogen. Ryanair startet montags und dienstags sowie donnerstags und sonnabends von Leipzig/Halle nonstop nach London-Stansted.

Lufthansa bietet bis zu fünf Mal täglich Flüge zu den Drehkreuzen Frankfurt und München. Düsseldorf wird bis zu zwei Mal täglich angeflogen. Allein via München können Fluggäste europa- und weltweit zu 124 Destinationen weiterfliegen. Über ihr Hauptdrehkreuz Frankfurt bietet Lufthansa Anschlussverbindungen zu 174 Flugzielen weltweit.

Germanwings fliegt täglich ab Leipzig/Halle Airport nach Köln/Bonn und Stuttgart.

Christmas Special – Sonderflug zum Weihnachtsmann

Boeing B737-800 von airberlin Foto: Bildarchv airberlin

In vorweihnachtlicher Stimmung geht es am Samstag, dem 14.12.2013 vom Leipzig/Halle Airport nach Lappland. Der Tagesflug führt in die Heimat des Weihnachtsmanns nach Rovaniemi/Finnland. Der Flug startet 06:00 Uhr vom Leipzig/Halle Airport, die Ankunft in Rovaniemi ist 09:55 Uhr. Der Rückflug erfolgt am Abend um 21:25 Uhr, so dass alle Gäste gegen 23:20 Uhr wieder in Leipzig/Halle landen. Geflogen wird mit einer Boeing 737 der Air Berlin. Angeboten wird das Event vom Veranstalter touropa.com.

Das Treffen mit dem Weihnachtsmann, in seinem Büro in Santa Claus Village, dürfte das absolute Highlight für alle Kinder sein. Das Weihnachtsmanndorf direkt am Polarkreis beherbergt neben vielen winterlichen Attraktionen und Designer-Shops auch die offizielle Postfiliale des Weihnachtsmannes, in der jedes Jahr die Briefe aus aller Welt eintreffen.

An diesem außergewöhnlichen Tag erleben die Teilnehmer zudem alle „Lappland-Klassiker“: Rentiere, eine Zeremonie zum Überqueren des Polarkreises sowie eine Husky- beziehungsweise Motorschlittenfahrt.

Das Rundum-Sorglos-Paket zum Flug beinhaltet warmes Essen, Transfers vor Ort, deutschsprachige Reiseleitung sowie die Ausleihe der lapplandtauglichen Thermokleidung, so dass sich jeder Gast nur auf das Spaßhaben und Entspannen konzentrieren kann.

Programm wählbar

Angeboten werden zwei verschiedene Programme: das Familienprogramm „Snow und Santa“ und die rasantere Variante „Schneesafari“, bei der man eine etwas anspruchsvollere Safari durch die unvergessliche Natur Lapplands unternimmt.

Die Flughafen Leipzig/Halle GmbH ist ein Tochterunternehmen der Mitteldeutschen Airport Holding. 2012 wurden mehr als 2,28 Millionen Fluggäste und 863.665 Tonnen Luftfracht registriert. Leipzig/Halle Airport ist damit der zweitgrößte Frachtflughafen in Deutschland. Der Airport ist an die Autobahnen A 9 und A14 angebunden und verfügt über einen in das Zentralterminal integrierten Bahnhof. Vom Bahnhof und Parkhaus aus erreichen die Passagiere direkt den Check-in-Bereich.

Quelle: PM Flughafen Leipzig/Halle GmbH

Schlagwörter: , ,