Kurznachrichten: easyJet will klimaneutral werden, Thomas Cook geht an Karstadt/Kaufhof und mehr

Werbung
Grafik: airportzentrale.de

Umwelt: Der Billigflieger easyJet hat große Ziele. Die Airline will in Zukunft zu 100 Prozent CO2-neutral fliegen. Dazu sollen alle schädlichen CO2-Emissionen kompensiert werden. Kostenpunkt: Rund 29 Mio. Euro für das laufende Geschäftsjahr. Nach eigenen Angaben ist easyJet die erste große Airline, die komplett CO2-neutral fliegt.

Reiseveranstalter: Teile der deutschen Thomas Cook sollen an die Warenhauskette „Galeria Karstadt Kaufhof“ gehen. Geplant sei die Übernahme von 106 der bestehenden 126 Reisebüros, heißt es vom Insolvenzverwalter. Rund 500 Arbeitsplätze sollen dadurch gerettet werden.

Werbung

Bestellung: Air Astana plant 30 Boeing 737 MAX 8 Flugzeuge für ihre neue Low-Cost-Fluggesellschaft Fly Arystan zu bestellen. Die Maschinen haben laut Listenpreis einen Wert von 3,5 Mrd. US-Dollar. Die Bestellung wurde auf der Dubai Airshow angekündigt.

Schlagwörter: , , , , , ,

Hinterlasse eine Antwort