Kurznachrichten: Airbus und Bombardier arbeiten für C-Serie zusammen, H2-Tankstelle in Köln/Bonn und mehr

Werbung
Grafik: airportzentrale.de

Kooperation: Airbus und Bombardier haben eine enge Zusammenarbeit angekündigt. Der europäische Flugzeugbauer gründet mit dem kanadischen Unternehmen ein Joint Venture für die C-Serie von Bombardier. Airbus erhält am Unternehmen 50,01 Prozent, Bombardier 31 Prozent und der Rest gehört einer Investmentgesellschaft. Airbus will sich nicht finanziell an der Kooperation beteiligen, sondern bringt sich nach eigenen Angaben ausschließlich mit Produktions- und Vermarktungsaufgaben ein. Mit Hilfe von Airbus soll die C-Serie bessere Verkaufszahlen erzielen. Außerdem soll die Produktion ins Airbus-Werk in den USA verlegt werden. Dadurch umgeht man hohe Strafzölle bei Verkauf in den USA.

Tankstelle: Der Flughafen Köln/Bonn hat seit heute eine Wasserstoff-Tankstelle. Die neue H2-Station ist eine der 50 Wasserstofftankstellen, die im Rahmen der Clean Energy Partnership (CEP) entstehen und vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur durch das Nationale Innovationsprogramm Wasserstoff und Brennstoffzellentechnologie (NIP) maßgeblich gefördert werden. Betrieben wird die Tankstelle durch das Joint-Venture H2 Mobility, in dem sich die Unternehmen Air Liquide, Daimler, Linde, OMV, Shell und TOTAL zusammengeschlossen haben.

Werbung

Winterflugplan: AIR FRANCE KLM kündigt für den neuen Winterflugplan 2017/2018 mehr Flüge an. Im Vergleich zum letzten Winterflugplan wird es 5,5 Prozent mehr Kapazität geben. Auf der Langstrecke beträgt die Erweiterung 4,7 Prozent, auf der Kurz- und Mittelstrecke 5,5 Prozent und Transavias Aktivitäten werden um 14,6 Prozent aufgestockt. Insgesamt bedient AIR FRANCE KLM 52 neue Strecken im Winterflugplan 2017/2018.

Sommerstrecken: Die griechische Fluggesellschaft AEGEAN will 2018 wachsen und kündigt neue Ziele an. Neben der kontinuierlichen Stärkung ihrer Position auf dem europäischen Markt, wird AEGEAN auch den griechischen Tourismus und die lokalen Gemeinden künftig noch mehr unterstützen, heißt es. 18 neue Strecken sind geplant. Neue Strecken nach Deutschland sind erst einmal nicht dabei.

Jobbörse: Die Industriegewerkschaft Luftverkehr (IGL) und ihr Partner Technik Gewerkschaft Luftfahrt (TGL) veranstalteten am gestrigen Montag eine Jobbörse für die Mitarbeiter der Air Berlin Technik in Düsseldorf. Mehr als 300 von rund 400 Mitarbeitern am Standort Düsseldorf informierten sich oder reichten Bewerbungen bei den anwesenden Arbeitgebern ein. Das Interesse war zeitweise so groß, dass der Einlass zum Ausstellungsraum gesperrt werden musste. Einzelne Arbeitgeber erhielten über 120 schriftliche Bewerbungen. „Wir freuen uns über das große Interesse der Kollegen. Es zeigt, dass unsere Idee im Interesse der Kollegen ist“, erklärte Daniel Wollenberg, Vorstand TGL und Mitglied der IGL.

Schlagwörter: , , , , , , , , ,