KLM stattet Passagiere ab Juli mit Wasser und Kopfhörern aus

Werbung
KLM Boeing Delft Blue Foto: Bildarchiv KLM

KLM Royal Dutch Airlines bietet einen neuen Service in der Economy Class auf interkontinentalen Verbindungen an. Vor dem Start erhalten alle Passagiere dieser Reiseklasse künftig eine Flasche Wasser, ein Erfrischungstuch und Kopfhörer. Nach dem Willkommensservice serviert ihnen KLM bei Flügen ab Amsterdam-Schiphol eine erweiterte Speiseauswahl.

Auf interkontinentalen Tagesflügen ab Amsterdam-Schiphol umfasst das Essensangebot eine Auswahl an warmen Gerichten, einen großen Salat und einen Nachtisch. Auf mittellangen und langen Interkontinentalflügen können sie sich künftig in der Bordküche an süßen und salzigen Snacks sowie Eiscreme selbst bedienen.

Werbung

Der neue Service wird ab 1. Juli 2018 auf den folgenden Verbindung eingeführt: Bonaire (über Aruba), Entebbe (über Kigali), Fortaleza, Osaka, Hongkong, Vancouver, Seoul, Rio de Janeiro und Houston. Mit Beginn des Winterflugplans am 28. Oktober 2018 ist er auf allen interkontinentalen Strecken verfügbar. Die Verbindungen werden in Tages- und Nachtflüge unterschieden, sowie in kurze, mittellange und lange Interkontinentalzonen eingeteilt. Der gesamte Service wird der jeweiligen Zone angepasst, so dass er am besten mit dem Biorhythmus der Passagiere übereinstimmt. Zusätzlich erhalten die Passagiere wie bisher eine Auswahl an alkoholischen und nichtalkoholischen Getränke an Bord.

Auf Nachhaltigkeit ausgerichtet
KLM bemüht sich, das Bordcatering so nachhaltig wie möglich zu gestalten. Auf allen Flügen werden UTZ-zertifizierte oder Fairtrade-Schokolade und Kaffee serviert. Auf allen Verbindungen ab Amsterdam bietet KLM ausschließlich zertifizierte und tierfreundliche Hühner- und Eiprodukte an. Für diese Bemühungen wurde sie mit dem Good Egg Award und dem Good Chicken Award ausgezeichnet. Wo immer möglich, wird nachhaltiges Catering auch auf Flügen nach Amsterdam angeboten. Das neue Konzept der interkontinentalen Economy Class ist ebenfalls auf Nachhaltigkeit ausgerichtet. Die neuen Tabletts und das Besteck sind leichter als zuvor, was zur Reduzierung der CO2-Emissionen beiträgt. Außerdem wurde das Platzdeckchen auf dem Tablett entfernt, um Papier zu sparen.

Quelle: PM KLM

Schlagwörter:

Hinterlasse eine Antwort