Hahn Air: Geschlechtergleichstellung ist großes Thema

Werbung

Hahn Air unterstützt die Geschlechtergleichstellung in der Luftfahrtbranche mit der Unterzeichnung der IATA-Initiative 25by2025. Mit 39% Frauen in Führungspositionen übertrifft die deutsche Fluggesellschaft und Vertriebsspezialistin bereits den von der Initiative angestrebten Frauenanteil von 25%. Kirsten Rehmann, General Director von Hahn Air, unterzeichnete die Erklärung während einer Zeremonie auf der Wings of Change Konferenz in Berlin am 19. November. Unter den 29 unterzeichnenden Airlines sind auch andere Branchengrößen wie China Eastern, Lufthansa und Qatar Airways.

IATA repräsentiert derzeit 290 Fluggesellschaften und damit 82% des weltweiten Luftverkehrs. Die 25by2025-Initiative setzt den Mitgliedsfluggesellschaften verschiedene Ziele. Zum einen soll der Anteil an weiblichen Führungskräften bis zu einem Minimum von 25% erhöht werden. Dasselbe gilt für den Frauenanteil in traditionell eher männlich besetzen Positionen, wie Piloten oder Stellen im operativen Geschäft. Außerdem fordert sie die teilnehmenden Fluggesellschaften auf, jährlich Kernzahlen zur Geschlechterverteilung einzureichen.

Werbung

Kirsten Rehmann, die seit 2012 als General Director in der Geschäftsführung von Hahn Air aktiv ist, sagt: “Für Hahn Air ist Geschlechtergleichstellung seit Beginn ein wichtiger Teil unserer Firmenphilosophie. Ich freue mich, Teil dieser Initiative zu sein, die die Notwenigkeit einer Veränderung anerkennt. Ich glaube, dass diese Kampagne ein großer Schritt in die richtige Richtung ist und dass sie eine wichtige Rolle dabei spielen wird, die Geschlechtergleichstellung in der Branche voranzutreiben. Ich bin fest davon überzeugt, dass wir Vielfalt in allen ihren Facetten brauchen; bei den Geschlechtern aber auch in allen anderen Bereichen. Nur mit Vielfalt können wir eine Unternehmenskultur schaffen, in der die besten Entscheidungen getroffen und die besten Ergebnisse erzielt werden.”

Head of Human Resources bei Hahn Air, Martina Wiesmann, fügt hinzu: “Wir bei Hahn Air sind stolz auf unsere vielfältige und tolerante Unternehmenskultur, in der Respekt, Gleichberechtigung und Anerkennung ganz zentral sind. Es war immer unsere Überzeugung, dass wir Positionen mit den bestgeeignetsten Kandidatinnen und Kandidaten besetzten, unabhängig vom Geschlecht. Darüber hinaus spielen bei uns Faktoren wie Teilzeit, Mutterschaft oder die Möglichkeit einer zukünftigen Schwangerschaft, die Frauen traditionell benachteiligen könnten, keine Rolle. Dadurch sind wir in allen Hierarchieebenen perfekt aufgestellt und übertreffen sogar die Zielvorgabe der Kampagne mit einem Frauenanteil von 39% bei den Führungspositionen und 30% bei den Piloten und Pilotinnen. Wir werden als Unternehmen und Arbeitgeber weiterhin nach unseren Richtlinien leben und es allen Geschlechtern ermöglichen, ihr Potential voll zu entfalten. Dadurch erwarten wir, dass unsere Zahlen sich weiter in Richtung Geschlechterausgewogenheit entwickeln werden.”

“Wir freuen uns über die Teilnahme von Hahn Air in der 25by2025-Kampagne. Wir brauchen in der Branche eine qualifizierte, vielfältige und gleichberechtigte Mitarbeiterschaft, um die immer höheren Anforderungen unserer Kunden zu erfüllen. Die Luftfahrt steht für Freiheit und mit der 25by2025-Initiative wollen wir bessere Einstellungs- und Aufstiegsbedingungen in dieser globalen Branche schaffen”, so Alexandre de Juniac, Director General und CEO der IATA.

Quelle: PM Hahn Air

Schlagwörter:

Hinterlasse eine Antwort