Fraport erhält Zuschlag für Centermanagement am Flughafen Nashville

Werbung
Foto: Simon Pannock / airportzentrale.de

Fraport USA, die amerikanische Tochtergesellschaft des Fraport-Konzerns, hat von der Metropolitan Nashville Airport Authority (MNAA) den Zuschlag für das Management und die Weiterentwicklung der Konzessionsflächen am internationalen Flughafen Nashville im Bundesstaat Tennessee erhalten. Fraport USA vermarktet bereits erfolgreich die Retail- und Gastronomieflächen an vier weiteren US-amerikanischen Airports. Auch am Flughafen Nashville soll Fraport USA künftig das Shopping- und Restaurantangebot für die mehr als 14 Millionen Fluggäste pro Jahr erweitern und aufwerten. Der Nashville International Airport (IATA-Code: BNA) zählt zu den am rasantesten wachsenden Flughäfen Nordamerikas. Zudem ist das auch unter dem Namen „Music City“ bekannte Nashville eines der wichtigsten Touristenziele des Landes.

Fraport USA konnte die Ausschreibung für das Centermanagement des Flughafens Nashville nach einem intensiven Auswahlverfahren für sich entscheiden. Der mit der Betreibergesellschaft MNAA geschlossene Vertrag hat eine Laufzeit von zehn Jahren. Voraussichtlich ab Februar 2019 wird Fraport USA die Gestaltung, den Neu- und Umbau sowie die Vermietung und das Management der Konzessionsflächen dort übernehmen. Diese umfassen eine Gesamtfläche von mehr als 6.400 m2 und verteilen sich auf vier Flugsteige.

Werbung

Das von Fraport USA entwickelte Retail- und Gastronomiekonzept setzt auf eine ausgewogene Mischung aus Lokalkolorit und nationalen Marken und steht dabei ganz im Zeichen der florierenden Musik- und Kunstszene, für die Nashville in aller Welt bekannt ist.

Quelle: PM Fraport AG

Schlagwörter: ,

Hinterlasse eine Antwort