Flughafen Stuttgart: Zeiten der Ausnahmesituation

Werbung
Foto: Flughafen Stuttgart

Die Corona-Pandemie führt derzeit zu erheblichen Beeinträchtigungen im internationalen Luftverkehr. Die Airlines haben ihr Angebot drastisch reduziert. Derzeit werden am Flughafen Stuttgart noch Rückholflüge durchgeführt, die es Menschen aus dem Ausland ermöglichen, ins Land zurückzukehren. Das Verkehrsaufkommen am Landesflughafen liegt derzeit bei etwa einem Drittel des sonst üblichen Verkehrs, mit weiter sinkender Tendenz. Walter Schoefer, Sprecher der Geschäftsführung der Flughafen Stuttgart GmbH: „Wir befinden uns in einer noch nie dagewesenen Situation, die uns alle gemeinsam vor große Herausforderungen stellt. Bislang ist nicht absehbar, wie lange diese Durststrecke dauern wird. Die Situation zeigt uns auch, wie wichtig und selbstverständlich Mobilität für die Menschen geworden ist. Auch jetzt ist der Luftverkehr gefragt – um Baden-Württemberger aus aller Welt schnell zurück nach Hause zu holen.“

Wie sich die Pandemie weiterentwickelt und welche weiteren Folgen sie nach sich zieht, ist unklar. „Wir haben in der Vergangenheit schon viele Krisen bewältigt. Gemeinsam mit unseren Mitarbeitern und unseren Partnern werden wir auch diese Situation überstehen.“, so Schoefer. Am Landesflughafen konzentriere man sich neben dem verbliebenen Linienverkehr derzeit vor allem auf den Betrieb für Rückholflüge, Nachtluftpost, Fracht-, Militär- und Rettungsflüge.

Werbung

Um einen reduzierten Betrieb zu gewährleisten, hat die Flughafengesellschaft die operativen Prozesse angepasst. Die Gesundheit von Mitarbeitern und Reisenden hat dabei die höchste Priorität. So werden zum Transport der Fluggäste vom Flugzeug ins Terminal mehr Busse eingesetzt, damit der empfohlene Abstand zwischen einzelnen Personen eingehalten werden kann. Mit Informationen in den Passagierbussen und in den Terminals werden Ankommende und Besucher auf die aktuellen Einreisebestimmungen mit Blick auf häusliche Quarantäne und andere Auflagen hingewiesen. Wegen der Restriktionen der Behörden müssen Passagiere derzeit mit verstärkten Einreisekontrollen rechnen.

Ankommende Fluggäste sollen möglichst nicht am Airport abgeholt werden, sondern sich am besten direkt nach Hause begeben, um soziale Kontakte zu vermeiden.

Um die Grundversorgung auf dem Flughafencampus sicherzustellen, bleiben einzelne Shops wie der Supermarkt und die Bäckerei in Terminal 3 weiterhin geöffnet. Die Besucherterrasse ist geschlossen, Airport-Führungen sind bis auf weiteres ausgesetzt, ebenso wie alle anderen Veranstaltungen am Flughafen. Am Stuttgart Airport Bus Terminal (SAB) wird der Fernbusverkehr sukzessive heruntergefahren. Aufgrund der Einreisebeschränkungen werden die Fernbuslinien von den Anbietern nach und nach ausgesetzt.

Quelle: PM Flughafen Stuttgart

Schlagwörter: ,

Hinterlasse eine Antwort