Flughafen Paderborn/Lippstadt: Leichtes Passagierplus im 1. Halbjahr 2018

Werbung
Foto: Flughafen Paderborn/Lippstadt GmbH

Im ersten Halbjahr 2018 haben mehr als 292.000 Passagiere den Paderborn-Lippstadt Airport genutzt. Gegenüber dem Vorjahreszeitraum bedeutet das ein Plus von rund zwei Prozent. Sowohl auf den touristischen Strecken als auch im Linienflugverkehr wurden mehr Gäste registriert.

Im touristischen Bereich sorgen das gewachsene Hurghada-Angebot sowie zusätzliche Flüge zu den Kanarischen Inseln Gran Canaria und Teneriffa für steigende Passagierzahlen. Auch die Anzahl der Reisenden von und zu den griechischen Inseln Kreta, Rhodos und Kos liegt auf allen drei Routen über dem Vorjahresniveau. Sehr erfreulich entwickelten sich mit einem Plus von 8 Prozent auch die Passagierzahlen nach Antalya. Aufkommensstärkstes Ziel bleibt Palma de Mallorca.

Werbung

Rund 80.000 Passagiere im Linienverkehr zu den Lufthansa-Drehkreuzen Frankfurt und München bedeuten ein Wachstum von sieben Prozent gegenüber dem Vorjahr. Die Verdoppelung des Angebots nach Frankfurt zum Sommerflugplan hat die weltweiten Umsteigemöglichkeiten deutlich erhöht und führte zu einer Verdreifachung der Passagierzahlen auf dieser Strecke.

„Die starken Passagierzuwächse auf den Linienstrecken, die neuen Destinationen sowie die Steigerungen auf den Routen nach Griechenland und in die Türkei haben am Heimathafen für ein positives erstes Halbjahr gesorgt. Die negativen Effekte des Marktausstiegs der Air Berlin werden die gesamte Branche und damit auch uns das ganze Jahr über beschäftigen. Wir sind auch für die zweite Jahreshälfte zuversichtlich, erneut mehr Passagiere am Heimathafen begrüßen zu dürfen“, sagt Dr. Marc Cezanne, Geschäftsführer der Flughafen Paderborn/Lippstadt GmbH.

Quelle: PM Flughafen Paderborn/Lippstadt

Schlagwörter:

Hinterlasse eine Antwort